TV-Programm für Sonntag, 13. April

11. April 2014, 17:52
posten

Oktoskop: Wen die Götter lieben, Tatort: Der Hammer, Im Zentrum: Das erste Jahr des neuen Papstes, Life Size Memories, Asphalt Cowboy

11.05 DISKUSSION

EU-Wahl Fix zugesagt haben bei Wolfgang Geier: Ewald Stadler (Rekos), Angelika Werthmann (BZÖ), Martin Ehrenhauser (Europa anders), Robert Marschall (EU-Stop). Bis 12.00, ORF 2

13.05 REPORTAGEMAGAZIN

Panorama: Mondsüchtig Johannes Hoppe präsentiert Berichte über die Apollo-11-Mission und Reaktionen zum Spektakel aus Österreich. Thema und Bilder aus Österreich zeigten daneben 1989 Menschen, die sich voll und ganz auf den – wissenschaftlich nicht nachweisbaren – Einfluss des Mondes verlassen haben. Bis 13.30, ORF 2

16.50 KULTURMAGAZIN

Metropolis 1) Eine neue Reconquista? Der Streit um die „Mezquita-Kathedrale" in Córdoba sorgt für Schlagzeilen. 2) Metropolenreport: Haifa. 3) Wie der russische Philosoph Michail Ryklin das Leben und Sterben seiner Frau rekonstruiert. 4) Die Klangreisen der deutsch-afghanischen Jazzsängerin Simin Tander. 5) Baden-Baden präsentiert das Hotel als kunst- und kulturhistorischen Topos. 6) Im Atelier bei der japanischen Künstlerin Aiko Tezuka in Berlin. Bis 17.35, Arte

19.20 MAGAZIN

Erlebnis Bühne – Künstlerporträt: Wagner – Die Schweizer Jahre Der in New York lebende Fotograf Antoine Wagner begibt sich auf die Spuren seines Ururgroßvaters Richard Wagner und trifft in Zürich und Luzern Historiker, Musikwissenschafter, Musiker und andere Wagner-Kenner. Zudem wiederholt er die von Richard Wagner so geliebten Wanderungen ins Hochgebirge, an Seen und Gletscher. 20.15 Uhr: Par­sifal Mit Jonas Kaufmann, Katarina ­Dalayman, Peter Mattei u. a. Bis 1.00, ORF 3

20.05 THEMENABEND

Oktoskop: Wen die Götter lieben (A 1992, Johannes Holzhausen) Albert Fortelka ist Ex-Sandler und „der geborene Komiker". Mit seiner Lebensgefährtin Kathi führt er ein unspektakuläres ­Leben am Rande der Gesellschaft. Sie sind ein ungleiches Paar, das einander braucht, um sich zu retten. Geleitet von respektvoller Sympathie, wirft Johannes Holzhausen einen Blick auf diese Lebensgemeinschaft. Er ist zu Gast bei Robert Buchschwenter. Bis 21.00, Okto

20.15 KRIMI

Tatort: Der Hammer (D 2014, Lars Kraume) Ein umstrittenes Bauprojekt, das ein riesiges Bordell werden soll, ein mit einem Hammer erschlagener Bauunternehmer und ein lautstarker Aktivist – viel zu tun für Kommissar Thiel und seinen unvermeidlichen Kompagnon Boerne. Bis 21.50, ORF 2 / ARD

21.45 DISKUSSION

Günther Jauch: Wie geht es Michael Schumacher? – Prominente und die Grenzen der Berichterstattung Die Gäste standen zu Redaktionsschluss noch nicht fest. Bis 22.45, ARD

22.00 DISKUSSION

Im Zentrum: Mischt Franziskus die Kirche auf? Das erste Jahr des neuen Papstes Bei Peter Pelinka diskutieren Generalsekretär der Bischofskonferenz Peter Schipka, Pfarrer Udo Fischer, Caritas-Präsident Michael Landau, Barbara Haas (Katholische Frauenbewegung), Vatikanexpertin Crista Kramer und Autor Michael Fleischhacker. Bis 23.05, ORF 2

23.05 DOKUMENTARFILM

Life Size Memories Die ehemaligen Kriegsberichterstatter Frédérique Lengaigne und Klaus Reisinger wollen mit lebensgroßen Porträtfotos von Elefanten deren individuelles Schicksal sichtbar machen und ihre Persönlichkeit einfangen. Im Fall des Umgangs mit Elefanten, so glauben die Filmemacher, können die Tiere für sich selbst sprechen. Im Unterschied zu anderen Dokumentarfilmern erzählen sie die Geschichte der Elefanten mit so wenigen Worten wie möglich. Bis 1.05, ORF 2

23.15 DRAMA

Asphalt Cowboy (Midnight Cowboy, USA 1968, John Schlesinger) Ein naiver Bursch aus Florida (Jon Voight) begibt sich nach New York, um dort als Callboy in die Dienste reicher Frauen zu treten. Bald zieht er mit einem heruntergekommenen Ganoven (Dustin Hoffman) ziellos durch Amerika. John Schlesingers Spielfilmdebüt räumte drei Oscars ab, darunter auch jenen für den besten Film. Bis 1.05, BR

23.50 DOKUMENTATION

Sag mir, wo die Schönen sind – Die "Miss Leipzig"-Wahl 1989 Was aus den Frauen wurde, die kurz vor der Wende bei der Misswahl antraten. Pointiertes Bild vom Wandel deutschen Alltags. Bis 0.35, MDR (Andrea Heinz, DER STANDARD, 12.4./13.4.2014)

 

Share if you care.