Europas Banken sparen kräftig Filialen ein

11. April 2014, 17:18
8 Postings

Die größten Geldhäuser in Europa haben im vergangenen Jahr insgesamt rund 5.300 Filialen geschlossen oder abgestoßen

2014 und 2015 soll hierzulande der größte absolute Personalabbau aufgrund von Umstrukturierungen und Sparmaßnahmen im Bankensektor stattfinden, tat jüngst AMS-Chef Johannes Kopf kund. Neues erzählt Kopf damit nicht. Alleine die Bank Austria hatte im Herbst vergangenen Jahres bekannt gegeben, über 800 Stellen zu streichen. International liegt Österreich damit im Trend.

Die größten Geldhäuser in Europa haben im vergangenen Jahr insgesamt rund 5.300 Filialen geschlossen oder abgestoßen - und die Schrumpfkur im Privatkundengeschäft hat Experten zufolge gerade erst begonnen. "Zum ersten Mal überhaupt sehen wir wirklich dramatische Veränderungen", sagt Dirk Vater, der sich bei der Beratungsfirma Bain & Company um Banken kümmert. "Die Branche wird komplett umgekrempelt." Immer mehr Kunden wanderten ins Online-Banking ab. Die Digitalisierung werde dazu führen, dass es im Jahr 2020 bis zu 40 Prozent weniger Niederlassungen in Europa geben werde als 2013, schätzt der Experte.

Sechs Prozent weniger

Allein im vergangenen Jahr belief sich der Rückgang auf sechs Prozent. Europaweit gibt es nun noch gut 81.500 Filialen der Branchenführer, wie aus Reuters-Berechnungen auf Basis der Geschäftsberichte hervorgeht. Dabei lieferten 26 der 30 größten Banken in Europa entsprechende Daten, vier Institute wollten sie auch auf Nachfrage nicht herausgeben. Kleinere Geldhäuser sind in den Berechnungen nicht enthalten.

Spitzenreiter bei den Kürzungen ist die spanische Bankia, die schon 1100 Geschäftsstellen dichtgemacht hat. Das Institut entstand allerdings auch in der Finanzkrise aus sieben schwächelnden Regionalbanken und bekam milliardenschwere Hilfen. Im Gegenzug muss es nun sparen. Auch andere spanische Banken setzen bei den Filialen verstärkt den Rotstift an. (Reuters/red, derStandard.at, 11.4.2014)

  • Artikelbild
    foto: ap/rehder
Share if you care.