China bleibt Treiber für Automarkt

11. April 2014, 16:32
posten

Manche Chinesen greifen schneller zum Neuwagen und möglichen Beschränkungen bei Neuzulassungen zuvor zu kommen

Autobauer setzen schon länger auf China. Die neuen Zahlen geben ihnen einmal mehr Recht. China bleibt der große Wachstumstreiber der Branche. Im März stiegen die Verkaufszahlen auf dem weltgrößten Markt um knapp acht Prozent auf 1,7 Millionen Fahrzeuge, wie der Branchenverband CAAM am Freitag mitteilte. Der zweitgrößte Markt bleiben die USA. Hier sind die Absatzzahlen im März nach einem frostigen Jahresauftakt um knapp sechs Prozent auf gut 1,5 Millionen Autos geklettert.

Die Kauflust könnte weiter steigen. Denn wegen der extremen Smog-Belastung haben einige Metropolen die Zahl der Neuzulassungen bereits gedeckelt, weitere Städte könnten folgen. Um dem zuvorzukommen, greifen manche Chinesen schneller zum Neuwagen. Nach Schätzungen eines zweiten örtlichen Branchenverbandes könnten die Verkäufe 2014 alleine deswegen um eine halbe Million steigen. (APA/red, derStandard.at, 11.4.2014))

  • Die Motorisierung schreitet in China voran.
    foto: reuters/lee

    Die Motorisierung schreitet in China voran.

Share if you care.