Neues Magazin: Eine "Option" mehr am Zeitschriftenmarkt

11. April 2014, 12:45
1 Posting

Projekt wurde mit Crowdfunding ermöglicht und erscheint mit einer Auflage von 5.000 Exemplaren

Wien - Am Wochenende erscheint erstmals "Option". Ein Magazin, das sich laut Eigendefinition dem Themenfeld "Alternativen zu Mainstream und Gewohnheit" verschrieben hat. 

Die Titelstory der Erstausgabe widmet sich dem "neuen Weltbild". Weitere Inhalte: Direkte Demokratie, IT-Sicherheit und Kaffeegenuss. 

"Option" kommt mit vorerst 5.000 Exemplaren auf den Markt. Im Zeitschriftenhandel kostet das Heft 6,50 Euro, das Abo mit vier Ausgaben kommt auf 22 Euro. Im nächsten Jahr sollen sechs Ausgaben erscheinen.

Das Team besteht aktuell aus neun Redakteuren, zwei Kolumnisten, vier Fotografen, einem Art-Direktor, einem Illustrator sowie einer Lektorin.

Initiator ist Helmut Melzer, er war zuvor Chefredakteur bei Wohnnet Medien. Möglich gemacht wurde das Magazin - wie berichtet - mit 12.000 Euro, die über die Crowdfunding-Plattform startnext gesammelt wurden. (red, derStandard.at, 11.4.2014)

  • Eine "Option" mehr am Zeitschriftenmarkt.
    foto: option

    Eine "Option" mehr am Zeitschriftenmarkt.

Share if you care.