PlayStation 4 wird "PlayRoom" für Amateur-Pornodarsteller

11. April 2014, 11:13
101 Postings

Streaming-App für Ewachseneninhalte genutzt - GameStandard-Leser hatten dies vorausgesehen

Eine der meist beworbenen Funktionen der PlayStation 4 ist die Möglichkeit, per Knopfdruck sein Videospielerlebnis als Screenshot, Video oder Live-Stream mit Freunden oder auch der Öffentlichkeit zu teilen. Es dauerte nicht lange, bis Nutzer auf kreative Weise das Feature für Zwecke abseits des Gamings gebrauchten. Ein amerikanisches Pärchen ließ beispielsweise die Server des Streaming-Dienstes Twitch heiß laufen, als sie die vorinstallierte Augmented-Reality-App "The PlayRoom" und die PlayStation Kamera zur Übertragung einer Anruf-Show nutzten.

Die Show musste später eingestellt werden, da Twitch nur Games-Inhalte zulässt. Nun haben einige User "The PlayRoom" als Plattform für Live-Sex für sich entdeckt.

Problematisch

In "The PlayRoom" wird der Raum der Nutzer gefilmt und mit virtuellen Inhalten überblendet. So können Spieler mit Charakteren wie Robotern oder einer Drohne interagieren, während es am Fernseher so aussieht, als befänden sich diese Figuren tatsächlich im Zimmer. Per Share-Funktion kann man das Geschehen wie bei jedem anderen PS4-Spiel mit Zusehern über das Internet teilen.

Eigentlich ein harmlose und jugendfreundliche Technologiedemo, die nun zur Übertragung von Heimpornos genutzt wird, wie die Branchenseite Kotaku berichtet. Während die Betreiber des von Sony genutzten Streaming-Dienstes Twitch aufgrund der Missbrauchsmöglichkeiten flott waren, "The PlayRoom"-Streams zu blocken, finden die exhibitionistisch veranlagten PS4-Nutzer nun auf Youtube oder Reddit ihr Publikum.

Keine Stellungnahme

Von Seiten Sonys gib es noch keine Stellungnahme, ob man diese Einsatzweise unterbinden werde. Als die oben genannte Anruf-Show Ende 2013 "on air" ging, begrüßte man die Kreativität seiner Kunden. "Wir haben uns immer nur gedacht, Leute würden damit streamen. Aber wir haben nicht daran gedacht, dass sie das mit PlayRoom machen würden", hieß es damals von Konzernsprecher Adam Boyes.

"Wie lange wird es wohl dauern, bis es im WWW auch adult PlayRooms geben wird", kommentierte damals Foren-Nutzer Matthias Steinlaus vorausschauend. (zw, derStandard.at, 11.4.2014)

  • Die Roboter in "The PlayRoom" scheinen auf überrascht zu sein.
    foto: screenshot

    Die Roboter in "The PlayRoom" scheinen auf überrascht zu sein.

Share if you care.