2014 ist das Jahr der Luxushotels

14. April 2014, 10:40
7 Postings

Forbes hat die zehn interessantesten Eröffnungen im Luxussegmet der Hotellerie zusammengefasst. Wien liegt mit dem Park Hyatt auf Platz sechs

Reisende, die sich gerne in luxuriösen Hotels verwöhnen lassen, dürfen sich von 2014 einiges erwarten. In der Hotellerie wird verstärkt auf hochwertige Produkte gesetzt und überall auf der Welt eröffnen Luxusunterkünfte. Das Wirtschaftsmagazin Forbes hat nun eine Liste von zehn Luxushotels veröffentlicht, die als absolute Highlights der Branche bezeichnet werden dürfen. Wien nimmt mit dem Park Hyatt auf Platz sechs einen sehr guten Platz unter den nobelsten Adressen ein.

Wir zeigen die zehn interessantesten Hotels aus dem Luxussegment, die 2014 ihre Türen für Gäste öffnen.

10. Waldorf Astoria Beijing


Foto: Waldorf Astoria

Das Waldorf Astoria wurde im Februar in Peking eröffnet und ist das zweite Projekt der Hilton-Marke auf dem chinesischen Markt nach dem Waldorf Astoria in Shanghai. Das Waldorf Astoria Beijing ist mit 176 ein relativ kleines Hotel und konnte sehr schnell die 5-Sterne-Bewertung von Forbes für sich erlangen. Das Hotel im Herzen der Stadt und gliedert sich in einen Hauptturm, Privatvillen und Studios, die alle um einen Garten angelegt sind.

Die Bronzefarbe des Hauptturms ist Ausdruck für Luxus, stellt eine Verbindung zur Marke Waldorf dar und soll den Charakter des Platzes widerspiegeln, auf dem sich das Hotel befindet. Es handelt sich um das ehemalige Gelände des Xianliang Tempels.


Platz 9: Raffles Istanbul

Istanbul ist derzeit eine der gefragtesten Städte sowohl für Geschäftsreisende als auch für Urlauber. Das Raffles Hotel eröffnet diesen Sommer im Zorlu-Center, einem Shopping-Center im Stadtzentrum, das zu einem der größten Projekte der letzten Jahre in Istanbul gehört.

Das Zorlu Center ist ein Mischprojekt mit fünf Funktionen: Kunst, Büros, Wohnraum, Handel und das Raffles Hotel. Von den Zimmern aus wird man einen einmaligen Blick auf den Bosporus genießen und es soll die optimale Mischung für Geschäfts- und Urlaubsreisen sein. Geboten wird unter anderem ein Butler-Service. Das Hotel soll die Kultur und den Charakter Istanbuls widerspiegeln und zwar in 130 Zimmern und 50 Suiten. Die Zimmer sollen überdurchschnittlich groß sein, ein Ballraum für 120 Personen, zwei Restaurants, Bars, Innen- und Außenpools, eines der größten Spas der Stadt sowie ein Hubschrauberlandeplatz ergänzen das Angebot.


Platz 8: Ritz-Carlton Nusa Dua und Ritz-Carlton Reserve, Bali

Liebhaber von Luxushotels finden auf Bali vermutlich mehr Angebote als irgendwo sonst auf der Welt. Viele internationale Top-Marken sind hier vertreten, teilweise auch mit mehreren Standorten. Ritz-Carlton startet nun relativ spät mit zwei neuen Resorts, darunter die luxuriöseste Marke: Ritz-Carlton Reserve.


Foto: Ritz-Carlton

Das Ritz-Carlton Reserve liegt in Ubud, einem touristischen Herz der Insel, das für das Kunsthandwerk und seine Tempel berühmt ist. Hier gibt es 60 private Villen, alle mit indigenen Designelemente gestaltet, jede Villa wird von einem Butler betreut. Die Villen werden erst später im Jahr eröffnet. Davor wird das neue Ritz-Carlton Beach Resort Nusa Dua mit 288 Zimmern, 90 Suiten und 14 Villen sowie sechs Restaurants eröffnen. Eine Besonderheit wird ein Restaurant auf einer Klippe sein, das in eine natürliche Höhle gebaut wurde.


Platz 7: Four Seasons Moskau

Bereits im vergangenen Jahr eröffnete Four Seasons ein Hotel in St. Petersburg. Mit der Eröffnung im Herbst dieses Jahres setzt Four Seasons seinen Kurs fort.


Foto: Four Seasons

Das Hotel wird eine moderne Replik auf das historische Hotel Moskau aus den 1930er-Jahren mit Standort neben dem Roten Platz und Blick auf den Kreml, das Parlament und die Basilius-Kathedrale. Ein Restaurant, eine Champagner-Bar und eine Nachmittags-Tee-Lounge bieten luxuriöses Ambiente im Herzen der russischen Metropole. Für die Gäste steht außerdem ein Spa- und Fitnesscenter sowie ein großer Pool in einem mit Glas überdachten Innenhof zur Verfügung.


Platz 6: Park Hyatt Vienna

Das Park Hyatt Vienna eröffnet im Juni dieses Jahres in einem 100 Jahre alten Bankgebäude in der Wiener Innenstadt. Mit Eröffnungen in London, Paris, Las Vegas, Moskau, Bali, Istanbul, Peking und New York darf sich auch das Wiener Park Hyatt unter die Top 10 der Welt zählen.


Foto: Park Hyatt Vienna

Mit seiner Lage auf einem der bedeutendsten Plätze Wiens - Am Hof - folgt das Hotel der Park Hyatt-Tradition, historische Gebäude an einzigartigen Orten für seine Häuser auszuwählen.

143 luxuriöse Zimmer inklusive 35 Suiten, Spa, Bars und Restaurants sowie eine Whiskey und Cigar Lounge stehen den Gästen zur Verfügung. Entsprechend der Historie des Gebäudes befindet sich auch das Restaurant "The Bank" in dem Hotel. Durch die Lage im "Goldenen Quartier" sind eine Vielzahl exklusiver Einkaufsmöglichkeiten in unmittelbarer Nähe.


Platz 5: SLS Las Vegas

Die moderne, auf Unterhaltung konzentrierte Luxus-Hotelmarke SLS eröffnet in Las Vegas ihr viertes Hotel. Das Haus mit 1.600 Zimmern befindet sich am Las Vegas Boulevard zwischen dem Strip und der Innenstadt, die erst kürzlich wieder belebt wurde.


Foto: Flickr (cc)

Das Hotel beherbergt verschiedene Restaurants, einen umfangreichen Pool-Komplex, ein großzügiges Angebot für die Abend- und Nachtunterhaltung und ein Spa. Das SLS Las Vegas steht am Gelände des ehemaligen "Sahara" und ist das größte von mehreren Hotelprojekten, die dieses Jahr in der Stadt aufmachen.


Platz 4: Beaumont London

Jede Hoteleröffnung in London wird mit Interesse verfolgt, jene des Beaumont sticht aber besonders hervor. Das Hotel ist eine Art Hybrid zwischen Boutique- und Grandhotel. Von der Straße sieht das Gebäude imposant aus, im Inneren gibt es aber lediglich 73 Zimmer inklusive einer Suite.


Foto: Flickr (cc)

Das Beaumont ist das erste Hotel der Londoner Gastronomen Chris Corbin und Jeremy King, die mehrere Restaurants, darunter das Wolseley, betreiben. So ist es nicht überraschend, dass die beiden auch das Restaurant und die Bar im Hotel betreuen werden. Das Hotel liegt im gehobenen Viertel Mayfair und bietet unter anderem einen kostenlosen Chauffeur-Service an.


Platz 3: Peninsula Paris

Weltweit gibt es nur neun Peninsula Hotels, sechs davon sind bereits im Forbes Travel Guide vertreten (New York, Chicago, Beverly Hills, Shanghai, Peking, Hongkon) und alle wurden mit fünf Sternen ausgezeichnet. Jetzt kommt Peninsula erstmals nach Europa und zwar nach Paris.


Foto: Peninsula Paris

Im August eröffnet das Haus in der Nähe des Arc de Triomphe, sechs Jahr hat die Komplettrenovierung des Gebäudes aus dem 19. Jahrhundert gedauert. 200 Zimmer wurden mit modernsten Einrichtungen versehen und sind auch technisch auf dem neuesten Stand. Peninsula legt generell viel Wert auf moderne Technik und hat erst im Vorjahr das Hotel in Hongkong mit allerlei technischen Raffinessen ausgestattet, wie etwa kostenlose internationale Anrufe, Steckdosen, für die es keine Adapter mehr braucht oder die Möglichkeit, Zimmermädchen via Smartphone zu kontaktieren. Aber neben all der technischen Goodies gibt es natürlich auch herkömmliche Luxusangebote wie Spa oder sechs erstklassige Restaurants.


Platz 2: Four Seasons Walt Disney World, Florida

Walt Disney und Four Seasons gehen dieses Jahr eine Partnerschaft ein, die ein Unternehmen, das im Bereich der Themenparks federführend ist mit einer Hotelmarke, die für Service bekannt ist, miteinander vereint. Walt Disney Orlando begeistert zwar seit Jahren die Besucher, hat es aber nicht geschafft, ein eigenes Konzept für hochwertige Unterkünfte umzusetzen.


Foto: Four Seasons

Das soll mit der Eröffnung des Four Seasons in diesem Sommer anders werden. 444 Zimmer, fünf Restaurants, großzügige Poolanlagen, ein Spa und ein Golfplatz bieten auch abseits der Disney-Attraktionen viel Abwechslung für die Gäste. Mit dem neuen Luxus-Hotel sollen Besucher, die bislang außerhalb der Tore des Themenparks übernachteten, in den Park bringen.


Platz 1: Park Hyatt, New York City

Noch ein weiters Park Hyatt öffnet dieses Jahr seine Türen für Gäste. Es soll das neue Flaggschiff des Luxus-Labels von Hyatt Hotels & Resorts werden. Unter den US-Amerikanern genießt die Hotelkette bereits hohe Akzeptanz, auch wenn sie noch nicht an Ritz-Carlton oder Mandarin Oriental heranreicht.

Wie auch in Wien, folgt Park Hyatt in New York der Tradition, Hotels in historischen oder außergewöhnlichen Gebäuden einzurichten. In New York ist es der 90-stöckige Wolkenkratzer One57, des mit dem Pritzker-Preis ausgezeichneten Architekten Christian de Portzamparc. Fast die Hälfte der 210 Zimmer sind Suiten (92). Alle verfügen über raumhohe Fenster, die Standard-Zimmer sind über 44 Quadratmeter groß und damit die größten der Stadt. (todt, derStandard.at, 14.4.2014)

One57 (vormals Carnegie 57) ist der Name eines Wolkenkratzers, der aktuell an der Adresse 157 West 57th Street in New York City gebaut wird. Seit September 2012 hat das Gebäude seine Endhöhe von 306 m erreicht.

Share if you care.