Armstrong nennt Namen seiner Dopingkomplizen

10. April 2014, 18:28
21 Postings

Nach seinem Comeback will er allerdings sauber gewesen sein

New York - Der wegen Dopings lebenslang gesperrte Ex-Radstar Lance Armstrong (42) hat laut einem Bericht der Zeitung USA Today unter Eid doch noch ausgepackt. In einem Schadensersatz-Prozess am 12. November vergangenen Jahres habe der US-Amerikaner die Namen seiner Helfer genannt. Erwähnt habe Armstrong in diesem Zusammenhang seinen langjährigen Ex-Teamchef Johan Bruyneel, den gesperrten italienischen Mediziner Michele Ferrari und seine frühere Masseurin Emma O'Reilly. Armstrong, dessen sieben Tour-de-France-Siege (1999 bis 2005) wegen Dopings aberkannt worden waren, blieb aber dabei, nach seinem Comeback 2009 und 2010 sauber gewesen zu sein. (APA, DER STANDARD, 11.4.2014)

Share if you care.