Bestätigt: Banker Leitold zieht für Team Stronach in den ORF-Stiftungsrat

10. April 2014, 13:34
posten

Ersatz für ehemaligen Kärntner ORF-Landesdirektor Willy Haslitzer

Wien - Das Team Stronach hat einen neuen Vertreter für den ORF-Stiftungsrat gefunden: Nachdem der ehemalige Kärntner ORF-Landesdirektor Willy Haslitzer aufgrund von Unvereinbarkeit nicht in das oberste ORF-Gremium entsandt werden darf, wird nun der Banker Günter Leitold den Posten übernehmen, wie Team Stronach-Sprecher Hary Raithofer am Donnerstag eine Meldung von derStandard.at bestätigte.

Leitold ist Leiter Leveraged Finance bei der Capital Bank, einer Privat- und Investmentbank der Grazer Wechselseitige-Bankengruppe. Im ORF-Stiftungsrat wird er erstmals am 7. Mai Platz nehmen, wenn die konstituierende Sitzung über die Bühne gehen wird. Einen Kommentar zu seiner künftigen Aufgabe will Leitold laut Raithofer derzeit nicht abgeben.

Die Suche eines neuen Stiftungsrates war für das Team Stronach überhaupt erst notwendig geworden, da der vor zwei Wochen präsentierte Haslitzer aufgrund seiner politischen Tätigkeit - er soll als Stellvertreter des Kärntner Landesrates Gerhard Köfer an zwei Sitzungen teilgenommen haben - an den Vorgaben des ORF-Gesetzes scheiterte. Dieses sieht eine Abkühlphase von vier Jahren zwischen einer politischen Funktion und dem Sitz im ORF-Stiftungsrat vor.

Entsprechend hat der Verfassungsdienst des Bundeskanzleramtes argumentiert, dass im Falle Haslitzer eine Unvereinbarkeit vorliege. Dieser war daraufhin aus dem Team Stronach ausgetreten, da er mangelnde Unterstützung seiner Partei in der Causa beklagte. (APA, 10.4.2014)

Share if you care.