ÖWA-Plus: derStandard.at steigert Reichweite auf 29,9 Prozent

10. April 2014, 11:02
10 Postings

1.742.000 User pro Monat - Bei den Dachangeboten liegt orf.at mit einer Reichweite von 50 Prozent vorne - Mehr als 80 Prozent der Österreicher nutzen das Internet

Wien - Nur zwei von zehn verzichten auf das Internet. Der Anteil jener Österreicher, die online sind, liegt bei 80,4 Prozent. Die Internetnutzung findet mit 94,9 Prozent überwiegend zu Hause statt. Die mobile Nutzung folgt mit 44,2 Prozent vor der Nutzung am Arbeitsplatz (39,9 Prozent).

Das sind einige Ergebnisse der aktuellen ÖWA-Plus-Erhebung für das vierte Quartal 2013. Die Österreichische Webanalyse (ÖWA) liefert mit ihrer Studie die Reichweiten- und Strukturdaten für 75 Teilnehmer mit 120 Online-Angeboten. Erstmals segmentiert wurden stationäre und mobile Reichweiten, sie können separat abgerufen werden.

Dachangebote

Mit einer Reichweite von 2.915.000 Unique Usern (50,1 Prozent) pro Monat führt das ORF.at Network das Ranking bei den Dachangeboten an, gefolgt vom Herold.at Network mit 2.466.000 Nutzern (42,4 Prozent) und dem styria digital one Dachangebot mit 2.268.000 Nutzern (39,0 Prozent). Auf Platz vier liegt GMX Österreich mit 1.896.000 Unique Usern und einer Reichweite von 32,6 Prozent. Das derStandard.at Network folgt mit 1.742.000 Usern und 29,9 Prozent Reichweite auf Platz fünf. Gegenüber dem Vergleichszeitraum des Vorjahres konnte die Reichweite um 6 Prozent gesteigert werden.

Mobile Nutzung

Betrachtet man die mobilen Reichweiten der fünf größten Dachangebote, so liegt das ORF.at Network bei 1.133.000 Unique Usern pro Monat (19,5 Prozent Reichweite), das Herold.at Network bei 964.000 Nutzern (16,6 Prozent), das styria digital one Dachangebot bei 903.000 (15,5 %), GMX Österreich bei 426.000 (7,3 %) und derStandard.at Network bei 645.000 (11,1 %).

Die Überschneidung zwischen den stationären und den mobilen Nutzern liegt im Schnitt aller ÖWA Plus-Angebote bei 35,3 Prozent auf Monatsebene und bei 22,4 Prozent auf Wochenebene.

Bei den Einzelangeboten rangiert willhaben.at (12,7 Prozent) vor derstandard.at (10,9 Prozent) und krone.at (6,4 Prozent). Die Überschneidung zwischen den stationären und den mobilen Nutzern liegt im Schnitt aller ÖWA Plus-Angebote bei 35,3 Prozent auf Monatsebene und bei 22,4 Prozent auf Wochenebene.

Einzelangebote

Bei den Einzelangeboten führt willhaben.at mit monatlich 2.169.000 Unique Usern (37,3 Prozent) vor gmx.at mit 1.749.000 (30,0 Prozent) und herold.at mit 1.721.000 (29,6 Prozent). Mit 1.710.000 Nutzern folgt derStandard.at, die Reichweite liegt bei 29,4 Prozent und konnte gegenüber dem vierten Quartal 2012 um 6 Prozent gesteigert werden.

Vermarkter

Bei den Vermarktern liegt styria digital one mit 3.417.000 Unique Usern (58,7 Prozent) vor adworx mit 3.286.000 Nutzern (56,4 Prozent) und dem AboutMedia-Netzwerk mit 2.630.000 Nutzern (45,2 Prozent).

Erstmals veröffentlicht wurden die Daten der neuen Angebote bundesliga.at, falstaff.at, fitundgesund.at, G+J Parenting Media Dachangebot, styria digital one Dachangebot und Unijobs Jobwohnen Netzwerk.

Was online genutzt wird

Die Nutzungsschwerpunkte liegen auf der Nutzung von Suchmaschinen mit 91,7 Prozent, dem Versenden und Empfangen von E-Mails (89,9 Prozent) und dem Interesse am Wetter (77,2 Prozent). Dahinter folgen die zielgerichtete Suche nach Angeboten (73,1 Prozent), Interesse an Nachrichten und Politik (71,6 Prozent) und die Routenplanung (69,6 Prozent). (Text: red, Grafik: flog, derStandard.at, 10.4.2014)

Link

oewaplus.at

Wissen: Zur Erhebungsmethode

Das ÖWA-Plus-Universum steht für 5,3 Millionen österreichische Internetnutzer. Das entspricht 91,7 Prozent aller 5,8 Millonen österreichischer Internetnutzer ab 14 Jahren. Die Stichprobe besteht aus 86.193 Fällen mit gemessenen Nutzungsdaten. Das Verhältnis der Befragten zu den Nichtbefragten liegt bei 15:85. 

In der aktuellen Erhebung der ÖWA Plus-Studie werden Reichweiten- und Strukturdaten für 75 Teilnehmer mit 120 Online-Angeboten (aufgeteilt in 81 Einzelangebote und 39 Dachangebote), acht Vermarktungsgemeinschaften und 1.205 buchbare Belegungs-einheiten veröffentlicht.

Die veröffentlichten Unique User und Page Impressions stehen für das Quartal, pro durchschnittlichem Monat und durchschnittlicher Woche. Die Reichweite ist absolut und in Prozent der Internetnutzer bzw. der Gesamtbevölkerung zu sehen.

Zum Thema

Webanalyse erstes Quartal 2014: Zugriffsplus in allen Bereichen

  • 80,4 Prozent der Österreicher nutzen das Internet.
    foto: apa/dpa/burgi

    80,4 Prozent der Österreicher nutzen das Internet.

Share if you care.