Deutsches Möbelhaus ruft Hitler-Tasse zurück

10. April 2014, 09:20
153 Postings

Nazi-Briefmarke zwischen Rosenmuster aufgedruckt

Zwar ist das aufgedruckte Bild farblich etwas abgeschwächt, doch lässt sich das Motiv klar erkennen. Auf insgesamt 175 Tassen, die in einem deutschen Möbelhaus verkauft wurden, prangt ein Bild von Adolf Hitler auf einer 30-Pfennig-Briefmarke aus der Nazizeit. Das Unternehmen aus Bielefeld ruft deshalb alle Häferl wieder zurück, wie die "Neue Westfälische" online berichtet und auch ein Bild veröffentlicht.

Für den Besitzer des betroffenen Möbelhauses sei das "fürchterlich" und er entschuldigte sich bei den betroffenen Kunden. Der Grund für den Verkauf der Hitler-Tassen, soll beim chinesischen Zulieferer liegen. Der Designer der Häferl habe nicht gewusst, wessen Kopf er auf Keramik brennen ließ. Insgesamt wurden 5.000 Stück  in das Möbelhaus nach Deutschland geliefert, 175 Häferl wurden verkauft. Auch beim Einschlichten in die Regale sei der Aufdruck keinem Mitarbeiter aufgefallen. Kunden, die das Drei-Euro-Häferl zurückbringen, bekommen einen Gutschein über 20 Euro. (red, derStandard.at, 10.4.2014)

Share if you care.