Nichts zu holen für ÖFB-Frauen in Frankreich

9. April 2014, 23:05
4 Postings

Thalhammer nach 1:3 in Le Mans: "Werbung für österreichischen Frauenfußball"

Le Mans - Österreichs Fußball-Damen haben sich am Mittwoch im Auswärtsmatch der WM-Qualifikation gegen Frankreich achtbar aus der Affäre gezogen. Die ÖFB-Auswahl unterlag dem großen Favoriten der Gruppe 7 in Le Mans 1:3 (0:3).

Die Französinnen, die nach sechs Partien bereits 41 Treffer erzielt haben, schafften vor der Pause mit einem Triplepack innerhalb von acht Minuten die Vorentscheidung (31./Elfmeter, 36., 39.), nach der Pause traf Sarah Puntigam für die Österreicherinnen (58.). Die Französinnen führen in der Tabelle nach sechs Spielen mit 18 Punkten vor Finnland (12 Punkte aus vier Spielen). Die ÖFB-Frauen (9 Punkte) liegen mit drei Siegen und drei Niederlagen auf Platz drei. Ungarn hält nach erst  vier Spielen bei sechs Zählern an vierter Stelle.

Teamchef Dominik Thalhammer war mit der Vorstellung seines Teams hochzufrieden. "Die Mannschaft hat heute eine starke Leistung gezeigt. Wir haben aggressives Angriffspressing gespielt, genau wie wir es uns vorgenommen haben", erklärte Thalhammer.

"Alles in allem muss man aber die individuelle Qualität der Französinnen anerkennen. Das Spiel war für unsere Entwicklung von unschätzbarem Wert und eine Werbung für den österreichischen Frauenfußball", meinte der ÖFB-Chefcoach. (APA, 9.4.2014)

Mittwoch-Ergebnis Fußball-WM-Qualifikation Damen, Gruppe 7:

Frankreich - Österreich 3:1 (3:0).
Le Mans, Tore: Bussaglia (31./Elfmeter), Delie (36.), Thomis (39.) bzw. Puntigam (58.)

Nächste Spiele: 14. Juni Österreich - Finnland, 19. Juni Kasachstan - Österreich, 13. September Österreich - Ungarn, 17. September Österreich - Kasachstan

Modus: Gruppensieger für WM 2015 in Kanada qualifiziert, vier besten Gruppenzweiten im Play-off (bei Punktegleichheit zählt zuerst das direkte Duell)

Share if you care.