Arteriosklerose war schon vor 3.000 Jahren verbreitet - Aufschieberitis liegt in den Genen

9. April 2014, 18:54
4 Postings

Arteriosklerose war schon vor 3.000 Jahren verbreitet

London - Britische Archäologen unter Beteiligung der Österreicherin Michaela Binder haben erstmals an altägyptischen Skeletten Spuren von Arteriosklerose nachgewiesen. Wie die Forscher im "Journal of Palaeopathology" schreiben, fanden sich an 3.000 Jahre alten Knochen aus Amara im Sudan Verkalkungen in Form von verknöcherten Ablagerungen. (tberg)

Abstract
Journal of Palaeopathology: "Calcified structures associated with human skeletal remains: Possible atherosclerosis affecting the population buried at Amara West, Sudan (1300–800 BC)"

Aufschieberitis liegt in den Genen

Boulder - Gute Ausrede für chronische Aufschieber: US-Forscher berichten im Fachblatt "Psychological Science", dass Prokrastination vererbbar ist und mit der Neigung zu impulsivem Handeln in Zusammenhang steht. (tberg, DER STANDARD, 10.4.2014)

Abstract
Psychological Science: "Genetic Relations Among Procrastination, Impulsivity, and Goal-Management Ability"

Share if you care.