Nachschubtransporter zur Raumstation unterwegs

9. April 2014, 18:06
posten

Sojus-Trägerrakete vom Weltraumbahnhof Baikonur gestartet

Moskau - Nachschub für die Internationale Raumstation ISS: Russland hat einen unbemannten Transporter mit mehr als 2,5 Tonnen Nahrungsmitteln und Treibstoff ins All geschossen. Die Sojus-Trägerrakete mit dem Progress-Transporter hob am Mittwoch um 17.26 Uhr MESZ vom Weltraumbahnhof Baikonur in Kasachstan ab, wie die Flugleitzentrale bei Moskau mitteilte.

Die Progress sollte nach rund sechs Flugstunden an der ISS festmachen. Derzeit arbeiten drei Russen, zwei US-Amerikaner und ein Japaner auf der ISS. Die bekommen nun nicht nur ihre Vorräte aufgefrischt, die Progress bringt ihnen auch private Post an ihren etwas abgelegenen Arbeitsplatz.

Ende Mai soll der Deutsche Alexander Gerst zur ISS fliegen. (APA/red, derStandard.at, 9. 4. 2014)

Share if you care.