Die Sowjetisierung des Weltalls in der Kunst

12. April 2014, 17:58
11 Postings

Wie sich sowjetische Künstler den sozialistischen Fortschritt in punkto Planetenkolonialisierung vorstellten

Der Traum des Menschen vom Leben fernab unseres Heimatplaneten ist nicht gerade neu. In der Sowjetunion verknüpfte man diesen Traum mitunter mit einem (zentralen) zweiten: dem Kommunismus. Und so fanden zahlreiche Vorstellungen eines interplanetarischen sozialistischen Utopia Eingang in die sowjetische Kunst und Kultur.

Der laut Eigendefinition auf  Science Fiction, Fantasy, Futurismus, Wissenschaft und Technologie spezialisierte Blog io9 hat eine sehenswerte Zusammenschau erstellt, die von Bildern aus den späten 1940ern bis in die 1970er Jahre reicht. So manche Vorstellungen sind da bei auch aus (heutiger) wissenschaftlicher Perspektive, gelinde gesagt, utopisch. Aber sehen Sie selbst.

--> io9: How Soviet Artists Imagined Communist Life in Space

(dare, derStandard.at, 12.4.2014)

Share if you care.