Tschechien verschärft Grenzwerte für Drogenbesitz

9. April 2014, 14:08
24 Postings

Wegen steigender Zahl Abhängiger und zunehmender Produktion von Drogen

Brno (Brünn) - Die tschechischen Behörden wollen härter gegen den Besitz von Drogen vorgehen. Das Oberste Gericht hat die Grenzen sogenannter geringer Mengen gesenkt, bis zu denen Beamte ein Auge zudrücken können. Das teilte ein Sprecher in Brünn (Brno) am Mittwoch mit.

Bei Marihuana liegt die Schwelle nun bei zehn statt bisher 15 Gramm, bei Methamphetaminen ("Crystal Meth") bei 1,5 statt zwei Gramm. Bis zu diesen Mengen kann die Polizei von der Strafverfolgung absehen. Die Verschärfung der Grenzwerte begründeten die Richter mit einer steigenden Zahl von Abhängigen und der zunehmenden illegalen Herstellung von Drogen. (APA, 9.4.2014)

Share if you care.