Iran bestätigt Abutalebi als UN-Botschafter

8. April 2014, 23:16
1 Posting

Entscheidung trifft in Washington auf Vorbehalte - Diplomat soll an Besetzung von US-Botschaft in Teheran 1979 beteiligt gewesen sein

New York/Teheran - Die iranische Regierung hat die umstrittene Ernennung des Diplomaten Hamid Abutalebi zum UNO-Botschafter in New York bestätigt. Es handle sich um einen "erfahrenen Diplomaten", der aufgrund seiner bisherigen Karriere für den Posten gut geeignet sei, sagte die iranische Außenamtssprecherin Marsieh Afcham am Dienstag bei einer Pressekonferenz in Teheran.

Die Ernennung von Abutalebi stößt in Washington auf Vorbehalte, weil er angeblich an der Besetzung der US-Botschaft in Teheran im Jahr 1979 beteiligt war. Abutalebi bestreitet laut iranischen Medienberichten, an der Erstürmung der Botschaft am 4. November 1979 durch radikale Studenten beteiligt gewesen zu sein. Er habe ihnen lediglich als Übersetzer gedient, als sie 13 Menschen freiließen. Die anderen 52 Botschaftsmitarbeiter wurden letztlich 444 Tage als Geiseln gehalten und erst im Jänner 1981 freigelassen. Abutalebi, der bereits als Diplomat in Australien, Italien und Belgien diente, steht den iranischen Reformern und dem moderaten Präsidenten Hassan Ruhani nahe.

Nach US-Medienangaben hat der Senat am Montag einen Gesetzesentwurf des Republikaners Ted Cruz verabschiedet, der es erlaubt, Menschen die Einreise zur UNO zu verbieten, die an "terroristischen Aktivitäten gegen die USA" beteiligt waren. Im Prinzip sind die USA verpflichtet, allen UN-Diplomaten die Einreise zu gewähren, um ihnen die Arbeit am UNO-Sitz in New York zu erlauben. Das US-Außenministerium hat aber anlässlich der Ernennung von Abutalebi erklärt, dass es unter "gewissen Umständen" Ausnahmen geben könnte. (APA, 8.4.2014)

Share if you care.