Menschliche "Eulen" sind eher kontaktfreudig

8. April 2014, 19:33
4 Postings

Chicago - Unsere Biorhythmen sind auf die hellen und dunklen Phasen des Tages abgestimmt - allerdings mit individuellen Unterschieden. Manche Menschen sind eher Frühaufsteher oder "Lerchen", andere - die "Eulen" - werden erst in den Nachtstunden so richtig aktiv. Forscher behaupten nun im Fachblatt "Evolutionary Psychology", dass mit dem jeweiligen Chronotyp offenbar auch bestimmte Persönlichkeitsmerkmale einhergehen. Männliche und weibliche "Eulen" seien tendenziell eher extrovertiert, leben eher allein und wechseln häufiger ihre Sexualpartner. (tasch, DER STANDARD, 09.04.2014)

Abstract
Evolutionary Psychology: Night owl women are similar to men in their relationship orientation, risk-taking propensities, and cortisol levels: Implications for the adaptive significance and evolution of eveningness

Share if you care.