Jeunesse Österreich: Plattform der Jungen mit Budgetsorgen

8. April 2014, 17:36
posten

In der kommenden Saison gibt es rund 600 Konzerte

Wien - Die Jeunesse bietet in der kommenden Saison rund 600 Konzerte an 22 Orten in ganz Österreich. Allein 300 Konzerte werden in Wien anberaumt, wobei es immer auch um die Präsentation junger Künstler geht: 2014/15 werden dies etwa Pianist Alexander Krichel, Dirigent Laurenzo Viotti, Cellistin Harriet Krijgh, Tenor Paul Schweinester oder Pianist Aaron Pilsan sein. Mit dem Arctic Philharmonic Orchestra, dem Hong Kong Philharmonic Orchestra und dem New Yorker Musikerkollektiv The Knights gibt es drei Wien-Debüts internationaler Klangkörper.

Die Budgetlage ist heikel: Die Subventionen von Bund (400.000 Euro) und Stadt Wien (378.000 Euro) sind seit 14 Jahren unverändert. "Es geht uns langsam die Luft aus", so Jeunesse-Chefin Angelika Möser. Dennoch wurden für manche Abos die Preise sogar gesenkt, um den Zutritt noch niederschwelliger zu gestalten. Gerade für junge Menschen sei ein Abonnement oft nicht mehr zeitgemäß. Angebote wie "Last-Minute-Boarding-Pass" oder "Jeunesse-Semester-Ticket" sollen helfen. (APA, DER STANDARD, 9.4.2014)

Share if you care.