Analystenstimme vom 8.4.2014

8. April 2014, 14:21
posten

Einschätzungen zu Zumtobel

Die Wertpapierexperten von Kepler Cheuvreux haben das Kursziel des Leuchtenherstellers Zumtobel von 11,00 auf 17,80 Euro erhöht. Die Bewertung der Papiere belassen sie bei "Hold".

Der mittelfristige Ausblick des Unternehmens sei ehrgeizig, aber erreichbar, so die Analysten in der Studie. Einige strategische Themen müssten aber noch gelöst werden, unter anderem der Ausbau der Marktpräsenz in den USA. Erst letzte Woche hatte Zumtobel-Chef Ulrich Schumacher angekündigt, die schwache Präsenz in den USA durch eine strategische Partnerschaft ausbauen zu wollen.

Beim Gewinn je Aktie erwarten die Kepler-Analysten 0,61 Euro für 2013, sowie 1,24 bzw. 1,74 Euro für die beiden Folgejahre. Ihre Dividendenschätzung je Titel beläuft sich auf 0,15 Euro für 2013, sowie 0,30 bzw. 0,50 Euro für 2015 bzw. 2016.

Baader Bank senkt Zumtobel-Bewertung

Die Wertpapierexperten der Baader Bank senken die Bewertung von Zumtobel von "Buy" auf "Hold". Gleichzeitig passen sie das Kursziel von 13,00 Euro auf 18,00 Euro an.

Der gegenwärtige Aktienpreis würde bereits das Wachstum und das Margen-Potenzial reflektieren, das die Analysten für die nächsten zwei Jahre erwarten, heißt es in der Studie. Als größten Risikofaktor um die ambitionierten Ziele zu erreichen sehen die Analysten das Upstream-Geschäft bei Komponenten aufgrund des Übergangs zur LED-Technologie.

Beim Ergebnis je Aktie erwarten die Baader-Analysten minus 0,04 Euro für 2013/14, sowie plus 0,81 bzw. 1,29 Euro für die beiden Folgejahre. Ihre Dividendenschätzung je Titel beläuft sich auf 0,13 Euro für 2013/14, sowie 0,24 bzw. 0,39 Euro für die nachfolgenden Geschäftsjahre. (APA, 8.4.2014)

Share if you care.