Westautobahn nach Dieselverschmutzung komplett gesperrt

8. April 2014, 10:52
5 Postings

Hunderte Liter aus beschädigten Lkw-Tanks ausgetreten

Ebelsberg - Die oberösterreichische Westautobahn (A1) ist nach einer Dieselverschmutzung Dienstagfrüh am Ebelsberger Berg nahe Linz in Richtung Salzburg komplett gesperrt worden. Hunderte Liter Treibstoff waren aus Lkw-Tanks ausgetreten. Diese waren vermutlich durch einen auf der Fahrbahn liegenden Lkw-Reifen beschädigt worden.

Alle drei Spuren der Autobahn wurden verschmiert. Deshalb und für die Reinigung musste die gesamte Richtungsfahrbahn aus Sicherheitsgründen für rund zwei Stunden gesperrt werden. Die Freiwilligen Feuerwehren Asten und St. Florian übernahmen das Saubermachen. Die Berufsfeuerwehr Linz rückte aus, um die restlichen mehr als 1.000 Liter Diesel aus den lecken Lkw-Tanks umzupumpen.

Kilometerlange Staus

Der Verkehr wurde über das niederrangigere Straßennetz umgeleitet. Es gab aber kilometerlange Staus und erhebliche Verzögerungen. Erschwert wurden die Reinigungsarbeiten dadurch, dass die Bildung der Rettungsgasse im Stau der Autobahn nicht funktionierte. (APA, 8.4.2014)

Share if you care.