In Menschenhaut gebundene Bücher

Ansichtssache13. April 2014, 23:22
115 Postings
Bild 1 von 20
foto: harvard university

Bücher, in menschliche Haut gehüllt I

Im Jahr 2006 verriet die Universität von Harvard in Cambridge bei Boston, USA, dass mindestens drei der 15 Millionen Bände in ihren Bibliotheken in menschliche Haut gebunden sind. Diese Praxis - der Fachbegriff dafür lautet "anthropodermische Bibliopegie" - war nach dem 16. Jahrhundert zumindest keine Seltenheit. Heute existieren aber nur mehr wenige von Menschenhaut umhüllte Exemplare. Nun konnte eines der drei Harvard-Bücher von der Liste gestrichen werden: Das Werk "Practicarum Quaestionum Circa Leges Regias Hispaniae" (im Bild), eine juristische Abhandlung aus dem 17. Jahrhundert, ist eindeutig in Schafsleder gebunden, verkündeten Forscher von der Harvard University nach eingehenden Untersuchungen.

weiter ›
Share if you care.