Tourismus fest in Frauenhand

7. April 2014, 19:31
6 Postings

Petra Nocker ab Juni oberste Kammer-Touristikerin

Wien - In der Geschichte der Wirtschaftskammer (WKO) rückt erstmals eine Frau an die Spitze der Bundessparte Tourismus und Freizeitwirtschaft. Petra Nocker-Schwarzenbacher (49) folgt ab Juni Hans Schenner (67), der nach 14 Jahren abtritt - ein Jahr vor Auslaufen seiner dritten Obmannperiode.

Neben Nocker-Schwarzenbacher, die ein Vier-Sterne-Hotel in St. Johann im Pongau betreibt, sind auch die Österreich Werbung (ÖW) und die Österreichische Hoteliervereinigung (ÖHV) fest in Frauenhand.

Petra Stolba war Geschäftsführerin der Bundessparte Tourismus, bevor sie am 1. November 2006 Arthur Oberascher als ÖW-Geschäftsführerin nachfolgte.

Dritte Power-Frau ist Michaela Reitterer. Die Chefin des Boutiquehotels Stadthalle in Wien wurde im Jänner mit Gregor Hoch, Hotelier aus Lech, an die Spitze der ÖHV gewählt.

Nocker-Schwarzenbacher ist seit 2010 Obmannstellvertreterin. Die Mutter zweier Töchter hat die Hotelfachschule in Bad Hofgastein besucht und unter anderem Praktika in Australien und den USA gemacht. Das Image der Branche zu verbessern ist eines ihrer Hauptanliegen.

Schenner will für einen sanften Übergang sorgen. Seine Funktionen in der ÖW (Mitglied im Präsidium), Hotelbank ÖHT (Aufsichtsrat) und ERP-Fonds behält er bis auf weiteres bei. (stro, DER STANDARD, 8.4.2014)

Share if you care.