VKI-Energie-Aktion im Endspurt

7. April 2014, 14:34
11 Postings

260.000 Menschen haben ihr Interesse an einem Wechsel bekundet, bisher haben 80.000 das - noch laufende - Angebot genützt

Wien - Bis 11. April 2014 können sich noch die letzten Interessenten aus der Aktion "Energiekosten-Stop" des Vereins für Konsumenteninformation (VKI) online bei stromdiskont.at anmelden. Solange ist der in der Auktion des VKI fixierte Angebotspreis gültig. Bis jetzt haben rund 55.000 StromKunden das ihnen vom VKI übermittelte Angebot in Anspruch genommen, 25.000 wollen den Gastarif nutzen. Damit haben die Konsumentenschützer ihr selbstgestecktes Ziel, dass mindestens 30 Prozent der 260.000 Interessenten wechseln, erreicht.

Seit Februar werden die ersten Neukunden aus dieser Aktion auch schon beliefert. Die meisten Wechselaufträge für Strom und Gas gibt es laut VKI in Wien (31 Prozent), gefolgt von Niederösterreich (27 Prozent) und Oberösterreich (23 Prozent). In Tirol und Vorarlberg sei die Zahl der Aufträge dagegen mit insgesamt einem Prozent vergleichsweise niedrig.

Der VKI hat bekanntlich wechselwillige Österreicher gesucht, um einen günstigeren Preis für Strom und für Gas auszuhandeln. 260.000 Menschen hatten grundsätzliches Interesse bekundet, woraufhin der VKI besonders günstige Strom- und Gasanbieter suchte. Den interessantesten Tarif boten für Strom Enamo und für Gas Goldgas. Im vom VKI ausgehandelten Paket kostet eine Kilowattstunde Strom ohne Umsatzsteuer 5,72 Cent, dazu kommt eine jährliche Grundgebühr von 24 Euro. Gas kommt auf 3,30 Cent/kWh, zuzüglich 10 Euro Pauschale im Jahr. (red, derStandard.at, 7.4.2014)

  • Die meisten Wechselwilligen in Sachen Strom und Gas gab es in Wien.
    foto: ap/becker

    Die meisten Wechselwilligen in Sachen Strom und Gas gab es in Wien.

Share if you care.