Unfall in Wiener U-Bahnstation: 19-Jähriger im Spital gestorben

7. April 2014, 12:02
71 Postings

Auf Rolltreppe herumgeturnt und dabei in die Tiefe gestürzt

Wien - Jener 19-Jährige, der in der Nacht auf Sonntag in der Wiener U-Bahnstation Volkstheater mehrere Meter in die Tiefe gestürzt war, ist am Montag in der Früh gestorben. Das teilte eine Sprecherin des Wiener Krankenanstaltenverbunds (KAV) auf APA-Nachfrage mit. Nähere Details wurden nicht bekanntgegeben.

Der junge Mann dürfte laut Angaben der Wiener Linien um 4.43 Uhr versucht haben, auf dem Handlauf einer Rolltreppe hinunterzurutschen. Dabei verlor er offenbar das Gleichgewicht und fiel mehrere Meter in die Tiefe. Der 19-Jährige erlitt schwerste Kopfverletzungen. (APA, 7.4.2014)

Share if you care.