Italien, Schweiz, Frankreich, Tschechien im Halbfinale

6. April 2014, 20:22
2 Postings

Großbritannien, Kasachstan, Deutschland und Japan gescheitert

Neapel/Genf/Tokio - Das Davis-Cup-Team Italiens ist am Sonntag erstmals seit 1998 ins Halbfinale eingezogen. Die Azzurri drehten in Neapel auf Sand nach einem 1:2 die Begegnung mit Großbritannien. Den Hauptausschlag dafür gab ein 6:3,6:3,6:4 von Fabio Fognini gegen Olympiasieger Andy Murray, Andreas Seppi machte den Sack gegen James Ward mit 6:4,6:3,6:4 zu. Für die Briten ging es um ihr erstes Halbfinale seit 1981.

Italien muss im Halbfinale in die Schweiz. Auch die Eidgenossen schafften nach einem 1:2-Rückstand gegen Kasachstan noch den Umschwung, mit Stanislas Wawrinka und Roger Federer gaben die Nummern drei und vier der Tennis-Weltrangliste gemeinsam nur einen Satz ab. Wawrinka hatte zunächst Michail Kukuschkin 6:7(4),6:4,6:4,6:4 besiegt, Federer legte mit einem 7:6(0),6:2,6:3 gegen Andrej Golubew nach.

Die zweite Vorschlussrunden-Paarung lautet Frankreich gegen Tschechien. Für Titelverteidiger Tschechien fixierten Lukas Rosol und Jiri Vesely in Tokio ein 5:0 gegen Japan, die Franzosen drehten hingegen ein 0:2 gegen Deutschland. Nach dem Doppelsieg vom Vortag gewann Jo-Wilfried Tsonga gegen Tobias Kamke 6:3,6:2,6:4, Gael Monfils besiegte Peter Gojowczyk 6:1,7:6(0),6:2. (APA/Si)

Share if you care.