Assist und wieder verletzt

6. April 2014, 10:36
19 Postings

Bei 3:4-Heimniederlage nach Penaltys gegen Washington

Uniondale (New York) - Der Kärntner Michael Grabner hat in der NHL nur ein kurzes Comeback nach einmonatiger Verletzungspause gegeben. Der Flügelstürmer der New York Islanders leistete am Samstag bei der 3:4-Heimniederlage nach Penaltyschießen gegen die Washington Capitals die Vorlage zum 1:0, schied kurz darauf aber neuerlich verletzt aus.

Grabner bekam den Ellbogen eines Gegenspielers ins Gesicht, blutete aus der Nase und wurde im zweiten Drittel nicht mehr eingesetzt. Er kam deshalb nur auf 4:35 Minuten Eiszeit. Sein Einsatz in den fünf letzten Saisonspielen ist fraglich. Von 10. März bis zum Samstag hatte er wegen der Folgen einer Gehirnerschütterung pausieren müssen.

Auch Michael Raffl bekam beim 2:5 seiner Philadelphia Flyers gegen die Boston Bruins einen Assistpunkt gutgeschrieben. Die Play-off-Hoffnungen der Flyers erlitten durch die Auswärtsniederlage einen weiteren Dämpfer.

Thomas Vanek feierte mit den bereits für das Play-off qualifizierten Montreal Canadiens einen 5:3-Heimerfolg gegen die Detroit Red Wings. Der zuletzt in starker Form spielende Steirer ging diesmal aber leer aus. (APA, 6.4.2014)

NHL-Ergebnisse vom Samstag: New York Islanders (mit Grabner/1 Assist) - Washington Capitals 3:4 n.P., Boston Bruins - Philadelphia Flyers (mit Raffl/1 Assist) 5:2, Montreal Canadiens (mit Vanek) - Detroit Red Wings 5:3, San Jose Sharks - Nashville Predators 0:3, St. Louis Blues - Colorado Avalanche 0:4, New York Rangers - Ottawa Senators 2:3, Minnesota Wild - Pittsburgh Penguins 4:0, Vancouver Canucks - Los Angeles Kings 2:1, Carolina Hurricanes - New Jersey Devils 1:3, Toronto Maple Leafs - Winnipeg Jets 2:4, Tampa Bay Lightning - Dallas Stars 2:5.

Share if you care.