Es wird auch Fußball gespielt

5. April 2014, 15:14
128 Postings

Trotz Alarmstufe Rot keine Nebensache: Für die Wiener Erzrivalen geht es sportlich aufwärts - Es winkt der Europacup

Nach dem unschönen Vorspiel mit der Prügelattacke gegen U19-Teamspieler Valentin Grubeck versuchen sich die Austria und Rapid am Sonntag (15 Uhr) im 309. Wiener Derby auf den Sport zu konzentrieren. Die beiden Wiener Großclubs befinden sich derzeit auf Europacup-Kurs, mit einem Derbysieg will man die Ausgangslage weiter verbessern.

Bei der Austria ist Trainer Herbert Gager mittlerweile sieben Wochen am Ruder. In den knapp zwei Monaten hat die Austria wieder in die Erfolgsspur gefunden und ist auf Rang drei der Tabelle geklettert. Auf den zweitplatzierten Erzrivalen Rapid fehlen vor der 31. Runde zwei Punkte, mit dem ersten Derbysieg in dieser Saison würde man also an den Grün-Weißen vorbeiziehen.

"Die Situation hat sich in den vergangenen Wochen deutlich verbessert", zeigte sich Gager mit den Fortschritten in seiner Ära zufrieden. 

Rapid ohne Boyd

Das jüngste 2:2 in Ried trotz Ausschluss von James Holland (im Derby gesperrt) und fragwürdigen Schiedsrichter-Pfiffen bewertete Gager als Moralinjektion. "Dieses Spiel hat bewiesen, dass nicht das System und die Anzahl an Spielern entscheidend sind. Das Wichtigste ist die Bereitschaft und Einstellung, alles zu tun. Das wollen wir auch ins Derby mitnehmen."

Gager (44 Jahre) und Barisic (43) sind langjährige Weggefährten. Nach gemeinsamen Jahren in der Rapid-Jugend spielte man später auch gemeinsam für den Sportclub.

Barisic weiß, dass sein Gegenüber ein akribischer Tüftler und Taktiker ist. "Herbert beschäftigt sich ausschließlich mit Fußball. Er hat nur Fußball im Kopf und macht sich Gedanken, wie er uns überraschen kann. Wir sind aber auf alle Eventualitäten vorbereitet", versicherte Barisic, der nur auf den gesperrten Stürmer Terrence Boyd verzichten muss. Allerdings war es ausgerechnet Boyd gewesen, der das bis dato letzte Derby in der Generali Arena am 27. Oktober mit seinem Kopfballtor kurz vor Schluss zum 1:0 entschieden hatte. (APA, 5.4.2014) 

FK Austria Wien - SK Rapid Wien (Wien, Generali Arena, Sonntag, 15.00 Uhr/live Sky und ORF 2, SR Lechner). Die bisherigen Saisonduelle: 0:0 (a), 0:1 (h), 1:3 (a).

Austria: Lindner - Ramsebner, Rotpuller, Ortlechner, Suttner - F. Koch, Mader, De Paula - Gorgon, Royer - Hosiner

Ersatz: Hadzikic - Kamara, Dilaver, Horvath, Jun, Stankovic, Salamon

Es fehlen: Holland (gesperrt), Rogulj, Gluhakovic, Luxbacher (alle verletzt)

Rapid: Novota - Trimmel, Sonnleitner, Dibon, Schrammel - Petsos, Behrendt - Burgstaller, S. Hofmann, Sabitzer - Alar

Ersatz: Radlinger - Schimpelsberger, Grozurek, Boskovic, Starkl, Schaub, Wydra

Es fehlt: Boyd (gesperrt)

  • Beim 309. Derby könnte es mehr knistern als sonst.
    foto: apa/hochmuth

    Beim 309. Derby könnte es mehr knistern als sonst.

Share if you care.