Fünfjähriger deckte massive Xbox One-Sicherheitslücke auf

5. April 2014, 10:44
293 Postings

Eltern fiel auf, dass ihr Sohn immer wieder den Account des Vaters verwendete - Kind wurde von Microsoft belohnt

Eine massive Xbox One Sicherheitslücke konnte im Dezember der fünfjährige Kristoffer Von Hassel durch Zufall aufdecken. Den Eltern des Kindes fiel auf, dass der Junge immer wieder den Account des Vaters verwendete, ohne etwas über die Zugangsdaten zu wissen. Sie stellten den Bursch daraufhin zur Rede, der ihnen zeigte, wie er vorging. Sein Trick: Zuerst gab der Fünfjährige ein falsches Passwort ein und überlistete das angezeigte Bestätigungsfenster indem er nur Leerzeichen angab und dies mit Enter bestätigte.

Der TV-Beitrag über den Fünfjährigen. Quelle: ABC

Belohnung statt Bestrafung

Die Eltern von Kristoffer kontaktierten daraufhin Microsoft, der Junge hatte unterdessen Angst, dass das Unternehmen bei ihm vorbeischauen und die Konsole wegnehmen würde. Doch stattdessen wurde der Bursche belohnt. Vier kostenlose Spiele, 50 US-Dollar und ein Jahr Xbox Live Gold wurde dem Kind als Belohnung überreicht. Microsoft stopfte kurz nach der Entdeckung die Sicherheitslücke und setzte den Fünfjährigen weiters auf die Sicherheitsforscher-Liste des Unternehmens. Der Apfel fällt demnach nicht weit vom Stamm: Kristoffers Vater, Robert Davies ist bereits als IT-Sicherheitsexperte tätig. (dk, derStandard.at, 05.04.2014)

  • Der fünfjährige Kristoffer Von Hassel trickste das XBox One-Sicherheitssystem aus und wurde daraufhin von Microsoft belohnt.
    foto: kgtv

    Der fünfjährige Kristoffer Von Hassel trickste das XBox One-Sicherheitssystem aus und wurde daraufhin von Microsoft belohnt.

Share if you care.