Der Beginn einer neuen Ära

4. April 2014, 17:21
posten

Wiener Symphoniker: Saisonprogramm 2014/15

Wien - Die Zeit der Sedisvakanz ist fast vorbei, der kommende Chefdirigent blickt schon im Frack von den Litfaßsäulen der Stadt und jettet von den Tristan und Isolde-Endproben auch schnell persönlich zur Programmpräsentation aus Paris nach Wien:

28 Konzerte wird Philippe Jordan in der Spielzeit 2014/15 dirigieren; neben altehrwürdigen Größen wie Georges Prêtre und Herbert Blomstedt möchte man auch jüngere Kräfte wie David Afkham, Jonathan Nott und Paavo Järvi zu dirigierenden Stammgästen machen.

Programmatische Schwerpunkte setzt man mit der Aufführung aller Schubert-Symphonien "in zeitgemäßer Spielweise" (Jordan), aber auch mit zeitgenössischer Musik. Neben einem Konzert mit John Adams ist hier die Uraufführung eines Violinkonzerts von Wolfgang Rihm zu nennen, interpretiert von Renaud Capucon, zusammen mit Bruder Gautier Residenzkünstler des Orchesters. Mit dem Konzerthaus legt das Konzertorchester der Stadt Wien fünf Aboreihen auf; im trendigen Zyklus Fridays@7 kann man Jordan auch als Pianisten erleben. (end, DER STANDARD, 5.4.2014)

Share if you care.