22 Tote bei Islamistenangriffen in Nordnigeria

4. April 2014, 16:28
5 Postings

Mehr als 50 Häuser zerstört

Abuja - Bei Angriffen von militanten Islamisten sind im Norden Nigerias mindestens 22 Menschen getötet worden. Für die Tat sollen Mitglieder der Terrororganisation Boko Haram verantwortlich sein. Die Angriffe ereigneten sich am Donnerstag in den Orten Maitsaba und Birnin-Tsaba im Teilstaat Zamfara, wie Lokalpolitiker Alhaji Hassan Zurmi am Freitag der Nachrichtenagentur dpa bestätigte.

52 Häuser seien dem Erdboden gleichgemacht worden. Örtliche Medien berichteten, die Angreifer seien auf etwa 50 Motorrädern in die Dörfer gefahren und hätten Militäruniformen getragen.

Die Boko Haram will in der Region einen Gottesstaat einrichten. Seit 2009 verübt die Gruppe immer wieder schwere Anschläge, vor allem auf Regierungseinrichtungen und Christen. Der Name bedeutet übersetzt soviel wie "westliche Erziehung ist verboten".

Share if you care.