Jürgen Klopp und das ZDF: Es kriselt

3. April 2014, 12:52
428 Postings

Der Dortmund-Trainer und die TV-Moderatoren geraten sich immer wieder in die Haare: "Sind wir fertig?"

Borussia-Dortmund-Trainer Jürgen Klopp und das ZDF - das wird keine Liebesbeziehung. Diesmal war es ZDF-Moderator Jochen Breyer, der den Trainer am Mittwochabend mit seiner Frage "Die Sache ist durch, oder?" aus der Fassung brachte. Der BVB war eben mit einer 0:3-Niederlage beim spanischen Rekordmeister Real Madrid vom Platz gegangen.

"Wie könnte man mir Geld überweisen für meinen Job, wenn ich heute hier stehen und sagen würde, die Sache ist durch? Das wäre genauso doof, wie wenn ich sagen würde, wir hauen die sicher weg", antwortete Klopp nach dem Viertelfinal-Hinspiel zur Champions League.

"Auf doofe Fragen kann ich schon doof antworten"

In Anspielung auf seine kürzlichen Auseinandersetzungen mit einer Reporterin des Senders sowie ZDF-Experte Oliver Kahn fügte Klopp hinzu: "Entschuldigung, ich möchte nicht im ZDF-Studio schon wieder mit jemandem aneinandergeraten. Aber auf doofe Fragen kann ich schon doof antworten, wie wir alle wissen. Sind wir fertig?"

Kahn: Er ist ein sehr 'emotional' Trainer

Co-Moderator Kahn verteidigte Klopp zum Abschluss: "Er ist ein sehr 'emotional' Trainer. Wenn du aus dem Bernabeu kommst vor 90.000 - ich weiß, was das heißt." (sid, red, 3.4.2014)

  • Jürgen Klopp vs. Jochen Breyer.

  • Jürgen Klopp vs. Oliver Kahn.

  • Jürgen Klopp vs. Bela Rethy.

Share if you care.