EU gibt Telefonica und E-Plus mehr Zeit für Zugeständnisse

3. April 2014, 07:57
posten

Letzter Ablieferungstermin für überarbeitete Fusionspläne nun der 28. Mai

Telefonica ("O2") und E-Plus erhalten von den europäischen Wettbewerbshütern mehr Zeit, um die Chancen für ihre milliardenschweren Fusionspläne mit Zugeständnissen zu verbessern. "Die Frist ist in Absprache mit den beiden Parteien um zehn Arbeitstage verlängert worden", sagte ein Sprecher der EU-Kommission am Mittwoch. Der letzte Ablieferungstermin sei nun der 28. Mai.

Untersuchung

Die EU-Kommission nimmt die Pläne bereits seit Monaten genau unter die Lupe. Die zum gleichnamigen spanischen Konzern gehörende Telefonica Deutschland hatte den Kauf von E-Plus für 8,6 Mrd. Euro im vergangenen Sommer angekündigt. Sollte der Deal über die Bühne gehen, würden der dritt- und viertgrößte Mobilfunkanbieter in Deutschland fusionieren. E-Plus gehört zum niederländischen Telekom-Konzern KPN. Durch die Fusion entstünde ein neuer Gigant auf dem deutschen Mobilfunkmarkt. (APA, 3.4.2014)

Share if you care.