Linzer Swap-Verfahren: Freisprüche rechtskräftig

2. April 2014, 16:52
11 Postings

Staatsanwaltschaft zog Nichtigkeitsbeschwerde zurück

Linz/Wien - Die Freisprüche für den früheren Finanzstadtrat Johann Mayr (SPÖ) und Ex-Finanzdirektor Werner Penn im Linzer Swap-Gerichtsverfahren sind rechtskräftig. Die Staatsanwaltschaft hat ihre Nichtigkeitsbeschwerde in beiden Fällen zurückgezogen, berichten die "Oberösterreichischen Nachrichten".

Nach einer umfassenden Prüfung des schriftlichen Urteils sei man zur Auffassung gekommen, dass es darin keinen Punkt gebe, der angreifbar sei, wird der Sprecher der Staatsanwaltschaft Linz, Philip Christl zitiert. Sowohl Mayr als auch Penn waren im Zusammenhang mit dem verlustreichen, mit der Bawag P.S.K. abgeschlossenen Franken-Deal wegen Untreue angeklagt gewesen. (red, derStandard.at, 2.4.2014)

Share if you care.