Samsung-Chef muss vor indischem Gericht erscheinen

2. April 2014, 14:59
posten

Lee Kun Hee soll zu angeblich unbezahlter Rechnung aussagen

Der Chef des südkoreanischen Elektronikriesen Samsung muss nach einer Entscheidung des Obersten Gerichtshofs in Indien vor einem anderen Gericht in dem Land erscheinen. Lee Kun Hee müsse sich den Richtern in Ghaziabad am Rande der Hauptstadt Neu Delhi binnen sechs Wochen "ergeben", erklärte der Gerichtshof am Dienstag.

In Ghaziabad geht es um eine Klage der indischen Firma JCE, die Samsung beschuldigt, sie 2002 um zugesagte Zahlungen von 1,4 Mio. Dollar (1 Million Euro) geprellt zu haben.

Lees Anwälte waren damit gescheitert, eine Abweisung der Klage zu erreichen. Der Samsung-Boss ist einer der reichsten Geschäftsleute Südkoreas. (APA, 2.4. 20149

Share if you care.