"Wolfenstein: The New Order" erscheint zensiert in Österreich und Deutschland

2. April 2014, 12:46
204 Postings

Das Blut bleibt, die Nazis müssen raus

Die am 20. Mai erscheinende Nazi-Dystopie "Wolfenstein: The New Order" wird in Österreich, Deutschland und der Schweiz in einer zensurierten Fassung auf den Markt kommen. Wie Herausgeber Bethesda Softworks bekanntgab, wird es in der Version für den deutschsprachigen Markt keine Abstriche bei der "expliziten Darstellung" von Gewalt geben, allerdings seien "einschlägige (nationalsozialistische) Symbole und Inhalte" entfernt und durch "nicht minder atmosphärische Alternativen ersetzt" worden.

Rechtslage in Deutschland als Grund

Zurückzuführen sei die Zensurmaßnahme auf Vorgaben des "deutschen Strafgesetzbuches (§ 86a)" und "vergleichbare Verbotsvorschriften". Nach der für Deutschland zuständigen Unterhaltungssoftware Selbstkontrolle (USK) erhält das Spiel "keine Jugendfreigabe gemäß § 14 JuSchG" (ab 18 Jahren).

Dass von der Zensur auch der österreichische und der Schweizer Markt betroffen sind, liege daran, dass es "nur einen deutschsprachigen Master" (eine Ausgabe) gebe, hieß es gegenüber dem GameStandard. Regionale Anpassungen würden nicht vorgenommen. Wer eine komplett ungeschnittene Fassung von "Wolfenstein: The New Order" für PC, PS4, PS3, X360 oder XBO erstehen möchte, muss daher auf die englischsprachige PEGI-Ausgabe ausweichen. (Zsolt Wilhelm, derStandard.at, 2.4.2014)

  • Das Cover von "Wolfenstein: The New Order" trägt für den deutschsprachigen Markt den USK-Stempel.
    foto: bethesda

    Das Cover von "Wolfenstein: The New Order" trägt für den deutschsprachigen Markt den USK-Stempel.

Share if you care.