Buwog verkauft Lindengasse 62

2. April 2014, 12:06
9 Postings

Ehemals besetztes Haus ist Wohnprojekt gewichen, das im Herbst fertiggestellt wird - Über den Kaufpreis ist nichts bekannt

Vor rund zweieinhalb Jahren wurden die drei Häuser in der Lindengasse 60-62 im 7. Wiener Gemeindebezirk von Aktivisten besetzt und nach einer Räumung abgerissen. Nun hat die Buwog das Wohnhaus Lindengasse 62 an die Amisola Immobilien AG, ein Unternehmen der Wlaschek-Immobiliengruppe, verkauft, wie aus einer Aussendung am Mittwoch hervorging.

Das Projekt werde im Herbst fertiggestellt und verfüge über 29 Mietwohnungen und insgesamt 1.900 Quadratmeter Wohnfläche. Die Transaktion wurde laut Aussendung von EHL Immobilien vermittelt - über den Kaufpreis sei Stillschweigen vereinbart worden. (red, derStandard.at, 2.4.2014) 

Share if you care.