Was Pressesprecher verdienen

2. April 2014, 09:02
10 Postings

Der Kontakt zur Presse ist für Unternehmen wichtig, und sie lassen sich diesen auch einiges kosten

Pressesprecher sind für den Kontakt des Unternehmens zur Presse und zu anderen Medien verantwortlich und Hauptansprechpartner für Journalisten. Sie entwickeln – eventuell in Zusammenarbeit mit einer Agentur – PR-Strategien in Abstimmung mit der Geschäftsführung und kommunizieren die Unternehmenspolitik öffentlichkeitswirksam.

Unter anderem organisieren sie Pressekonferenzen und Interviews, beantworten Presseanfragen, verfassen Presse- und PR-Texte für Tageszeitungen, Magazine und Fachzeitschriften und erstellen Kundenmagazine und Geschäftsberichte. Sie pflegen und entwickeln Kontakte zu Journalisten und betreuen Medienvertreter auch auf Veranstaltungen und Messen. Zudem sind sie für die Koordination der Online- und Social Media-Aktivitäten verantwortlich.

Besonders gefragt sind Persönlichkeiten mit ausgezeichnetem mündlichen und schriftlichen Ausdrucksvermögen auf Deutsch und Englisch, sicherem Auftreten, Kontaktfreude, selbständiger Arbeitsweise, hohem Niveau der verbreiteten Informationen, hoher Aktivität bei der Pressearbeit, zuverlässiger Betreuung der Medienvertreter und journalistischen Fähigkeiten. Betriebswirtschaftliches Verständnis und Interesse am wirtschaftlichen und politischen Tagesgeschehen wiegt in vielen Unternehmen mehr als eine einschlägige akademische Ausbildung, wie etwa Publizistik oder Journalismus.

Die Gehälter der Einsteiger in der PR-Abteilung liegen im Schnitt bei 30.200 Euro brutto pro Jahr. Im Alter von etwa 30 Jahren verdienen Mitarbeiter ohne Führungsverantwortung durchschnittlich 47.600 Euro. Das Einkommen von Pressesprechern in mittelständischen und größeren Unternehmen, die in vielen Fällen ein kleines Team führen, beträgt im Schnitt 74.800 Euro brutto pro Jahr. Die Spitzenverdiener in den großen Konzernen erzielen Gehälter im Bereich von rund 100.000 Euro. (Conrad Pramböck, derStandard, 2.4.2014)

foto: derstandard.at

Conrad Pramböck ist Experte für Gehalts- und Karrierefragen. Er leitet bei der Personalberatung Pedersen & Partners den Geschäftsbereich Compensation Consulting.

Share if you care.