Kapitalschutz-Zertifikate

2. April 2014, 08:34
posten

DAX- und EuroStoxx50-Index mit limitiertem Verlustrisiko

Das Angebot an interessanten Garantieprodukten hält sich wegen des tiefen Zinsniveaus nach wie vor in engen Grenzen. Wer zu höheren Erträgen gelangen möchte, als sie derzeit mit „risikolosen" Veranlagungsformen zu erzielen sind, muss gewisse Risiken eingehen und sich zumindest marginal für die Vorgänge auf den Kapitalmärkten interessieren.

Für Anleger mit der Marktmeinung, dass der  DAX-Index und der europäische EuroStoxx50-Index auch in den nächsten Monaten bzw. Jahren noch Steigerungspotenzial aufweisen sollten, die eventuelle Verluste aber auch im Falle eines Kursrückganges der Indexstände limitieren wollen, könnten die vor einigen Tagen auf den Markt gebrachten Kapitalschutz-Zertifikate der UBS für eine Veranlagung infrage kommen, die am Laufzeitende zumindest mit 100 Euro zurückbezahlt werden.

Unbegrenztes Gewinnpotenzial, limitiertes Verlustrisiko

Bei den Kapitalschutz-Zertifikaten auf den DAX-Index wurde bei 9.400 Punkten der Basispreis fixiert. Die Zertifikate sind mit Laufzeiten vom 20.3.15 bis zum 15.3.19 ausgestattet. Die Partizipationsfaktoren an Kursanstiegen liegen zwischen 0,5 und 1. Beim DAX-Stand von 9.606 Punkten wurde das Zertifikat mit Basispreis bei 9.400 Punkten, Laufzeit bis 18.3.16, Partizipationsfaktor 0,75, ISIN:  DE000US4FSV2, mit 109,68 Euro zum Kauf angeboten. Liegt der DAX am Laufzeitende oberhalb des Basispreises, so werden Anleger gemäß dem Partizipationsfaktor von 0,75 mit 75 Prozent am prozentuellen Kursanstieg des Index beteiligt. Notiert der Index am 18.3.16 im Vergleich zum Basispreis beispielsweise mit 30 Prozent bei 12.220 Punkten im Plus, dann wird die Rückzahlung des Zertifikates mit dem Garantiebetrag von 100 Euro + (30x0,75)=122,50 Euro erfolgen. Befindet sich der Indexstand am Laufzeitende des Zertifikates unterhalb des Basispreises von 9.400 Punkten, dann wird die Rückzahlung des Zertifikates mit 100 Euro erfolgen. Deshalb beinhaltet dieses Zertifikat bei theoretisch unbegrenztem Gewinnpotenzial ein maximales Verlustrisiko (vor Spesen) von 8,83 Prozent.

Die Kapitalschutz-Zertifikate auf den EuroStoxx50-Index verfügen über die gleichen Laufzeiten und Partizipationsfaktoren wie die DAX-Zertifikate. Das EuroStoxx50-Zertifikat mit Fälligkeit am 20.3.15, Partizipationsfaktor 0,50, ISIN: DE000US38NC4,  wurde beim Indexstand von 3.174 Zählern mit 103,62 Euro zum Kauf angeboten. Somit können Anleger mit einem maximalen Verlustrisiko von 3,49 Prozent mit 50 Prozent an einem Kursanstieg des EuroStoxx50-Index partizipieren.

ZertifikateReport-Fazit: Diese Zertifikate eigenen sich für Anleger, die auf Sicht der angebotenen Laufzeiten der Zertifikate von starken Kursanstiegen des DAX- oder des EuroStoxx50-Index ausgehen. Da alle Zertifikate oberhalb von 100 Euro notieren, verfügen sie derzeit über keine Kapitalgarantie sondern limitieren das potenzielle Verlustrisiko auf das derzeit aktuelle Aufgeld.

Walter Kozubek ist Mitarbeiter des ZertifikateReports und HebelprodukteReports. Die kostenlosen PDF-Newsletter erscheinen wöchentlich.
Weitere Infos: www.zertifikatereport.de und www.hebelprodukte.de.

Share if you care.