Mercedes und die Gefahren der Zufriedenheit

1. April 2014, 18:27
3 Postings

Motorsportchef Wolff mahnt nach dem Doppelsieg zur Vorsicht - Red Bull kommt langsam in die Gänge - Ferrari sucht nach der Form und den Autos

Mercedes-Motorsportchef Toto Wolff hat seinen Formel-1-Rennstall vor voreiliger Zufriedenheit gewarnt. "Es ist ein guter Beginn, aber wir können es uns nicht leisten, uns auszuruhen", wurde der 42-jährige Wiener am Dienstag auf der Homepage der Silberpfeile zitiert.

"Ich möchte die Arbeit aller im Team in Stuttgart, Brackley und Brixworth damit keinesfalls herunterspielen, aber jeder Vorteil, den wir jetzt vielleicht noch genießen, lässt sich nur bis zum Ende des Jahres halten, wenn wir weiter hart arbeiten", betonte Wolff.

Das Wiedererstarken von Serien-Champion Red Bull Racing und Vierfach-Weltmeister Sebastian Vettel nach dem Testdesaster vor Saisonbeginn sei eine Warnung. "Das war ein guter Weckruf", meinte Wolff. Vor dem dritten WM-Lauf der Saison am Sonntag in Bahrain führt Mercedes die WM-Wertungen an. Der Deutsche Nico Rosberg ist mit 43 Punkten Spitzenreiter vor seinem englischen Teamkollegen Lewis Hamilton, der nach seinem Sieg in Malaysia bei 25 Zählern hält.

"Das Auto verstehen"

Ferrari hingegen steht nach dem schwachen Saisonstart unter erheblichem Zugzwang. Der Fokus bei der Scuderia liege darauf, den Star-Fahrern Fernando Alonso und Kimi Räikkönen "das bestmögliche Auto zu geben", wurde Teamchef Stefano Domenicali am Dienstag vor dem Grand Prix von Bahrain auf der Formel-1-Homepage zitiert. "Das brauchen wir dringend, und es muss sehr früh passieren."

Der Finne Räikkönen, 2007 bisher letzter Ferrari-Weltmeister, fuhr in den ersten beiden Rennen gerade einmal sechs Punkte ein. "Kimi braucht noch eine Weile, um das Auto zu verstehen", meinte Domenicali über den früheren Lotus-Mann. Der spanische Ex-Champion Alonso wurde in Australien und Malaysia jeweils Vierter. (APA/red, 01.04.2014)

  • Mercedes hat gut begonnen. 
 
    foto: apa/epa/azubel

    Mercedes hat gut begonnen.

     

Share if you care.