"Guten Abend Österreich": Puls 4 dementiert Kürzungen

1. April 2014, 17:49
1 Posting

Laut "TV-Media" wegen fehlenden Quotenerfolgs künftig nur noch halbe Stunde - Puls 4-Infochefin Milborn: "Völlig aus der Luft gegriffene Gerüchte"

Wien - Spekulationen gibt es um das Puls 4-Vorabendmagazin "Guten Abend Österreich". Laut "TV-Media" sind Einsparungen bei Studiofläche und Personal geplant, die Sendungslänge soll ab Ostern auf eine halbe Stunde (18.45 bis 19.15 Uhr) halbiert werden. Grund dafür sei fehlender Quotenerfolg. Puls 4-Infochefin Corinna Milborn sprach von "völlig aus der Luft gegriffenen Gerüchten".

"Es gibt keine Kürzungen von 'Guten Abend Österreich' - weder personelle noch sendungsbezogene", so Milborn. "Eher im Gegenteil, wir arbeiten ständig an der Weiterentwicklung der Sendung, zudem wird über einen Ausbau nachgedacht."

Erst Anfang des Jahres war der ehemalige ORF-Journalist Johannes Fischer von Puls 4-Chef Markus Breitenecker an Bord des Infotainment-Formats geholt worden, um die Sendung auf Vordermann zu bringen. Das ambitionierte Ziel lautete: "Mindestens 100.000 Zuschauer", wie Fischer damals gegenüber der APA festhielt. Davon war die Sendung zuletzt allerdings noch weit entfernt. (APA, 1.4.2014)

Share if you care.