Promotion - entgeltliche Einschaltung

Die mobile Revolution

1. April 2014, 13:45

Ein Kommentar von Martin Katzer, Vorsitzender der Geschäftsführung T-Systems Österreich

Durch Social Media, Smartphones und Web2.0 können Informationen unabhängig von Zeit und Ort konsumiert werden. Unsere Gesellschaft wird dadurch mobiler und flexibler. Dies zeigt sich auch im Arbeitsalltag. "Bring your own Device", der Trend eigene Endgeräte im Unternehmen zu nutzen, stellt IT-Verantwortliche vor neue Herausforderungen.

Mehrwert und Sicherheit

Die besten Smartphones oder Tablets bieten MitarbeiterInnen keinen Mehrwert, wenn aus Sicherheitsgründen keine Applikationen genutzt werden dürfen. Eines ist klar: Sorgt der CIO nicht für entsprechende Richtlinien und Alternativen, finden MitarbeiterInnen eigene Wege um Sicherheitsrichtlinien zu umgehen. Deshalb ist die richtige Cloud-Infrastruktur mit Collaboration Tools für Unternehmen entscheidend. Sie schützen nicht nur sensible Daten, sondern ermöglichen auch MitarbeiterInnen den zeit- und ortsunabhängigen Zugriff. Geschäftsprozesse werden dadurch optimiert und das Business effektiver unterstützt. 

Aber auch soziale Netzwerke als Kommunikationstools spielen für Unternehmen zunehmend eine Rolle. Die Verbindung firmeninterner Kommunikation mit Social Media Kanälen liegt im Trend. Laut einer Benchmark-Studie von Experton wird der Markt für Social Business Solutions bis zum Jahr 2016 durchschnittlich um 50 Prozent wachsen. Diese mobile Ära wird die Geschäftswelt revolutionieren.

  • Artikelbild
    foto: ecaustria
Share if you care.