Promotion - entgeltliche Einschaltung

Im Wandel

1. April 2014, 13:40

Die IT-Branche befindet sich im Wandel. Konzerne wie Konica Minolta, die ihre Umsätze einst vor allem mit Hardware erwirtschafteten, entwickeln sich nun zu Dienstleistern.

Einen weiterhin ungebremsten Trend hin zu Managed Services beobachtet Johannes Bischof, Geschäftsführer von Konica Minolta Business Solutions. Das spiegelt sich auch in der Entwicklung des Unternehmens wider: "Wir haben uns vom reinen Hardware-Verkäufer zum IT-Dienstleister entwickelt. Wir konzentrieren uns mit Optimized Print Services (OPS) auf die IT- und Druck-Umgebung unserer Kunden, damit diese sich auf ihr Kerngeschäft fokussieren können."

Wachstumsmarkt

Für Großkunden sind Managed Services beim Drucken und Kopieren mittlerweile Standard und auch der Mittelstand findet daran zunehmend Gefallen. "Aber ein Unternehmen, das drei, vier Drucker besitzt, das ist freilich nicht die Zielgruppe für ein OPS-Projekt." Als Wachstumsmarkt identifiziert Bischof auch das Dokumentenmanagement. Mit der Akquisition der in Stuttgart beheimateten Raber+Märcker hat Konica Minolta Business Solutions die Bemühungen in diesem Bereich noch einmal verstärkt. Und auch auf Cloud-Lösungen setzt Konica Minolta weiterhin. Sie hätten zwar einen Vertrauensdämpfer erhalten, Bischof sieht aber die Diskussion, die letztlich durch den NSA-Skandal auf europäischer Ebene ausgelöst wurde, positiv. (ecaustria)

  • Artikelbild
    foto: ecaustria
Share if you care.