Stinkbombe löste Gasalarm in Rehab-Klinik bei Graz aus

1. April 2014, 10:01
5 Postings

Buttersäure dürfte nächtliche Evakuierung und Feuerwehreinsatz ausgelöst haben

Tobelbad - Gasalarm ist am Dienstag kurz nach Mitternacht in der Rehabilitationsklinik Tobelbad (Bezirk Graz-Umgebung) ausgelöst worden. 35 Personen wurden vom Personal vorsorglich in Sicherheit gebracht, die Feuerwehr rückte aus und nahm Messungen vor. Wie sich herausstellte, war die Situation nicht wirklich gefährlich: Der Geruch war von einer Stinkbombe ausgegangen.

Wie die Polizei mitteilte, war die Feuerwehr gegen 0.30 Uhr verständigt worden: In der Rehabilitationsklinik war Gasgeruch wahrzunehmen, genau genommen stank es penetrant nach faulen Eiern. Vom Klinikpersonal wurden vorsorglich 35 Patienten aus ihren Zimmern evakuiert.

Wahrscheinlich Buttersäure

Die Feuerwehr kam mit einem Gasmessgerät, wobei aber die Ergebnisse negativ waren. Im Zuge der Untersuchungen wurden dann in einem Patientenzimmer Glassplitter und Reste einer ausgetretenen Flüssigkeit gefunden. Dabei dürfte es sich um Buttersäure gehandelt haben. Die Polizei leitete Erhebungen zum Urheber ein; Montagvormittag gab es noch keine konkreten Erkenntnisse. Nach der Tatortaufnahme und entsprechender Lüftung war die Abteilung gegen 2.30 Uhr wieder freigegeben worden. (APA, 1.4.2014)

Share if you care.