Nutzer mit Grafikproblemen bei MacBook Pro im Stich gelassen

1. April 2014, 09:41
228 Postings

Modelle aus dem Jahr 2011 mit AMD-Grafikkarten betroffen

In einigen älteren MacBook-Pro-Modellen kommt es zu Problemen mit den AMD-Grafikkarten. So berichten Nutzer von Effekten wie Farbstreifen oder komplett dunkeln Displays. Die Fehler sollen laut heise bereits vor mehreren Monaten aufgetreten sein. Eine Reaktion Apples sei bislang jedoch ausgeblieben.

Grafikfehler

Betroffen seien vor allem die 15-Zoll- und 17-Zoll-Modelle aus dem Jahr 2011, die mit den AMD-Radeon-Chips 6750M oder 6490M ausgestattet sind. Im Apple-Diskussions-Forum finden sich dazu mittlerweile mehrere Tausend Nutzereinträge. Einige User berichten, dass ein Neustart für einige Stunden Abhilfe schaffe, die Fehler aber nach einiger Zeit wieder auftreten.

Garantie abgelaufen

Da Garantie und Gewährleistung bei diesen Modellen bereits ausgelaufen ist, können Komponenten nur mehr kostenpflichtig getauscht werden. Auch die kostenpflichtige Garantieverlängerung gilt bei Geräten von Anfang 2011 mittlerweile nicht mehr. Laut Bericht sollen aber selbst bei einigen reparierten Modellen weiterhin Fehler auftreten.

Früheres Austauschprogramm

Ein Austauschprogramm gibt es seitens Apple nicht. Kulanter hatte sich das Unternehmen bei iMacs von 2011 gezeigt, bei denen ebenfalls Grafikfehler mit AMD-Chips aufgetreten waren. Hier bot Apple im vergangenen Sommer den Tausch der Grafikkarte. Allerdings war das betroffene Modell zum damaligen Zeitpunkt noch jünger als nun die 2011er-MacBook-Pro. (br, derStandard.at, 1.4.2014)

  • Bei einigen MacBook-Pro-Modellen aus dem Jahr 2011 kommt es zu Grafikfehlern.
    foto: paul sakuma/ap/dapd

    Bei einigen MacBook-Pro-Modellen aus dem Jahr 2011 kommt es zu Grafikfehlern.

Share if you care.