Schloss Trautmannsdorf soll saniert werden

1. April 2014, 10:05
6 Postings

Wiener Immobilienentwickler hat Anwesen um 850.000 Euro gekauft und will es orginalgetrau wiederherstellen. Details zur künftigen Nutzung sind noch nicht bekannt

Seit dem Zweiten Weltkrieg stand das Schloss Trautmannsdorf im Bezirk Bruck an der Leitha leer, nun will ihm der Wiener Immobilienentwickler Norbert Winkelmayer neues Leben einhauchen: Für 850.000 Euro hat der auf Revitalisierung von historischen Gebäuden spezialisierte Investor die elf Hektar große Anlage gekauft, wie das Wirtschaftsmagazin Gewinn in einer Aussendung bekanntgab. 

Winkelmayer wolle weitere 12 bis 17 Millionen Euro in das Projekt stecken, um den verwilderten Englischen Garten und das 4.200 Quadratmeter große klassizistische Schloss, dessen Decken teilweise eingestürzt und dessen Stuck von Vandalen abgeschlagen worden sei, wiederherzustellen. Die Sanierung soll nächstes Frühjahr starten. Wie das Schloss künftig genutzt werden soll, ist noch nicht bekannt. (red, derStandard.at, 1.4.2014)

Share if you care.