Ab 5. April kommt das "Tragerl fürs Rad"

1. April 2014, 16:08
43 Postings

Eine Einreichung beim Ideenwettbewerb "Cycling Affairs" wird Realität - Die von Spar lancierte Satteltasche soll das Bewusstsein fürs Einkaufen per Fahrrad stärken

Zum Start der Fahrradsaison präsentieren die Mobilitätsagentur der Stadt Wien und der Lebensmittelhändler Spar das "Tragerl fürs Rad". - Eine Art Satteltasche mit Gepäckträger, die gleichzeitig als Einkaufstasche dient.

Foto: Paris Tsitsos

Entwickelt wurde das Tragerl im Rahmen des departure-Ideenwettbewerbs "Cycling Affairs" im Frühjahr des Vorjahres (derStandard.at berichtete). Es  besteht aus recycelbarem Karton, kann mehrmals verwendet werden, und - sollte es ausgedient haben - bedenkenlos im Altpapier landen.

Entwickelt wurde es von Christian Steiner und Beatrice Stude, unterstützt wird es durch die Mobilitätsagentur Wien: Es sei im Interesse der Stadt, dass Einkäufe vermehrt mit dem Fahrrad erledigt werden. Das Tragerl solle Abhilfe für fehlende Taschen oder Körbe schaffen und das Bewusstsein um die Möglichkeiten des Einkaufens mit dem Fahrrad stärken.

Vorne Tulpen, hinten Lebensmittel: Radverkehrsbeauftragter Martin Blum auf seinem Hollandrad samt Tragerl. Foto: Christian Fürthner

Seine Premiere wird das Tragerl beim Bike Festival am 4. und 5. April auf dem Wiener Rathausplatz erleben. Am Samstag wird es beim "Fahrrad Wien"-Stand für die ersten 200 Besucherinnen und Besucher zwischen 13 Uhr und 14 Uhr Gratisexemplare geben. Danach ist das Tragerl bei Spar, Eurospar, Interspar und Spar-Gourmet in Wien um zwei Euro zu haben. (tin, derStandard.at, 1.4.2014)

Share if you care.