Erneut Streiks in Amazon-Zentrale

31. März 2014, 10:28
14 Postings

Die Gewerkschaft Verdi will Löhne und Regeln, wie sie im Einzelhandel üblich sind, Amazon fühlt sich in der Logistik zu Hause, wo weniger bezahlt wird

Düsseldorf - In der Amazon-Zentrale in Leipzig wird heute wieder gestreikt. Auslöser für den neuen Streik sei nun, dass Amazon erneut betont habe, keine Tarifverträge mit Verdi schließen zu wollen, sagte ein Sprecher der Gewerkschaft. Dort rechnet man damit, dass bis zu 500 von den insgesamt rund 1.200 Arbeitnehmern dem Aufruf folgt.

Verdi fordert in dem seit Monaten andauernden Konflikt von dem Konzern höhere Löhne und tarifliche Regelungen, wie sie im Einzel- und Versandhandel üblich sind. Amazon nimmt indes die Logistikbranche als Maßstab, in der niedrigere Löhne gezahlt werden. Verdi hatte zu massiven Streiks bei Amazon im Weihnachtsgeschäft aufgerufen, der Konzern zeigte sich aber unbeeindruckt: Das Geschäft sei kaum beeinträchtigt worden, hatte Amazon immer wieder betont.

Ein Verdi-Sprecher drohte gegenüber Spiegel Online mit weiteren Streiks: "Sollte Amazon weiter Verhandlungen ablehnen, werden wir deutschland- und europaweit kämpfen." (red/Reuters, 31.3.2014)

Share if you care.