Der Populist in mir (und in euch)

Video30. März 2014, 17:25
124 Postings

Die Wut, die Empörung und das Dagegensein

Wir sind heute sehr schnell im Empören, im maßlosen Dagegensein, und nicht immer braucht es dafür gute und begründete Argumente. Oft herrscht eher so die Haltung: Ich bin empört und dagegen, was kümmern mich da Details und das Kleingedruckte.

Ob bei der Hypo oder bei der Causa Essl: Wir sind schon einmal vorsorglich dagegen, mit Fakten, Einzelheiten und bedächtigen Abwägungen braucht man uns da gar nicht mehr zu kommen.

Beinahe ist es so etwas wie eine perverse Umkehrung des alten obrigkeitsstaatlichen Denkens, welches folgendermaßen tickte: "Die Dinge sind kompliziert, aber ich vertraue darauf, dass die Regierung das schon richtig macht." Heute ist der Reflex: "Ich hab zwar von nix eine Ahnung, aber dass die Politiker Verbrecher sind und alles falsch machen, das weiß ich ganz fix." (Robert Misik, derStandard.at, 30.3.2014)

Share if you care.