Verluste bei Mondadori-Verlag belasten Berlusconi

30. März 2014, 15:22
2 Postings

Minus von 185 Mio. Euro wegen Einbußen auf dem Werbemarkt

Rom - Der von mehreren Justizproblemen belastete italienische Ex-Premier Silvio Berlusconi bekommt nun auch zunehmende Schwierigkeiten mit seiner Verlagsgruppe Mondadori. Das Mailänder Unternehmen meldete 2013 Verluste von 185 Mio. Euro. Im Vorjahr hatte der Konzern bereits rote Zahlen in Höhe von 166 Mio. Euro verbucht.

Der Umsatz des Konzerns sank 2013 um 9,9 Prozent auf 1.275 Millionen Euro. Die Verschuldung kletterte von 267 Mio. Euro im Jahr 2012 auf 363 Millionen Euro. In den nächsten zwei Jahren soll die Zahl der Mondadori-Mitarbeiter in Frankreich um 15 Prozent reduziert werden.

Mondadori hat den Rückgang auf dem italienischen Werbemarkt stark zu spüren bekommen. Die Lage dürfte sich im laufenden Jahr jedoch bessern, teilte Geschäftsführer Ernesto Mauri mit. Der Konzern ist auf der Suche nach Akquisitionen.

Im März hatte Mondadori in Italien das weltweit erste Magazin auf den Markt, das ganz der Persönlichkeit von Papst Franziskus gewidmet ist. Das Wochenmagazin erscheint mit einer wöchentlichen Aufgabe von 300.000 Kopien und beschäftigt sich vor allem mit religiösen und moralischen Themen. (APA, 30.3.2014)

Share if you care.