76ers setzen sich doch kein Denkmal

30. März 2014, 11:28
11 Postings

27. Niederlage in Folge und damit alleiniger NBA-Rekord verhindert

Die Philadelphia 76ers haben ihrer rekordträchtige Serie nach 26 Niederlagen ein Ende gesetzt. Die 76ers gewannen am Samstag vor Heimpublikum gegen die Detroit Pistons klar mit 123:98. Zuvor waren sie seit 15. Jänner sieglos gewesen und hatten damit die NBA-Rekordmarke der Cleveland Cavaliers aus der Saison 2010/11 egalisiert.

Die San Antonio Spurs setzten unterdessen ihre Siegesserie fort. Das 96:80 gegen New Orleans war bereits ihr 17. Erfolg en suite. Das haben sie seit 1995/96 nicht mehr geschafft.

Als drittes Team im Westen nach San Antonio und Oklahoma City Thunder lösten die Los Angeles Clippers das Ticket für die Play-offs. Nach ihrem 118:107 bei den Houston Rockets sind die Clippers nicht mehr aus den Top 8 zu verdrängen. Chris Paul war mit 30 Punkten bester Werfer der Gäste, übertroffen wurde er allerdings von Houstons James Harden (32). (APA, 30.3.2014)

NBA-Ergebnisse vom Samstag: Philadelphia 76ers - Detroit Pistons 123:98, Houston Rockets - Los Angeles Clippers 107:118, Washington Wizards - Atlanta Hawks 101:97, Dallas Mavericks - Sacramento Kings 103:100, Milwaukee Bucks - Miami Heat 67:88, San Antonio Spurs - New Orleans Pelicans 96:80

  • Keep the faith.
    foto: ap/slocum

    Keep the faith.

  • Die Clippers müssen auf Blake Griffin verzichten.

Share if you care.